Menü
Developer

Programmiersprache Go bekommt ein Netzwerk für Entwickler

Das Go Developer Network will ein internationales Dach für User Groups werden und deren lokale Meetups unterstützen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Programmiersprache Go bekommt ein Netzwerk für Entwickler

Die Leiter der Go-Community bei Google und GoBridge haben das Go Developer Network (GDN) ins Leben gerufen. Das Netzwerk soll weltweit User Groups für die Programmiersprache Go unterstützen und vernetzen. In Partnerschaft mit der Organisation Meetup, die Nutzergruppen unterschiedlichster Fachrichtungen vernetzt, haben die GDN-Initiatoren eine Zusammenstellung internationaler Gruppen angelegt.

Die sogenannte Go-Pro-Group auf Meetup.com zeigt auf einer Weltkarte verfügbare Gruppen und in einer Terminübersicht kommende Veranstaltungen in der Nähe. GoBridge ist eine Vereinigung zur Förderung der Programmiersprache, die wiederum unter dem Dach der Non-Profit-Organisation BridgeFoundry steht. Nutzergruppen, die dem GDN beitreten, erhalten von GoBridge jeweils aktuelle Informationen und Unterstützung für Veranstaltungen.

Unter anderem zahlt das GDN die Gebühren für Meetups, außerdem bekommen die Nutzergruppen wohl Gimmicks zum Verteilen auf den Treffen. Die Betreiber der Gruppen behalten als Beteiligte im GDN die vollen administrativen Rechte über ihre jeweilige User Group. Wer eine Go-Nutzergruppe betreibt und dem GDN beitreten möchte, findet online ein Antragsformular. (rme)