Menü
Developer

Programmiersprache: Noch sechs Wochen bis Rust 2018

In anderthalb Monaten erscheint Rust 1.31: Das Release repräsentiert die Rust-Edition Rust 2018. Entwickler können die Beta bereits testen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Programmiersprache: Noch 6 Wochen bis Rust 2018

Am 6. Dezember erscheint die stabile Version 1.31 von Mozillas Programmiersprache Rust. Die neue Ausgabe der Sprache symbolisiert gleichzeitig das erste Release der Edition "Rust 2018". Das Team behandelt Rust 2018 als Nachfolger von Rust 1.0, das konsequenterweise die Bezeichnung Rust 2015 trägt – ebenfalls nach dem Erscheinungsjahr. Entwickler sind jetzt eingeladen, die neue Version noch einmal ausgiebig zu testen.

Von Stabilität zu Produktivität

Auch wenn Rust 2018 die nächste große Rust-Version darstellt, soll sich das Ausmaß der Änderungen in Grenzen halten. Während bei Rust 1.0 das Stichwort "Stabilität" im Vordergrund stand, soll bei Rust 2018 das Thema "Produktivität" im Fokus stehen. Darunter fallen ein klares und einfacheres Modulsystem, aber auch ein verbessertes Tooling und eine aktualisierte Dokumentation, die Entwicklern den Einstieg erleichtern soll.

Damit das Release von Rust 2018 glatt läuft, hatten die Rust-Macher eine verlängerte Betaphase vorgesehen. Bisher laufen die Tests wohl zufriedenstellend, allerdings sind mehr Tester gewünscht. Der Rust-Blog bietet daher eine Anleitung zum Testen der neuen Version – entweder in einem vorhandenem Projekt oder einem neuen.

So kann man Rust 2018 ausprobieren

Das Aufsetzen eines neuen Projekts gestaltet sich einfach. Entwickler benötigen lediglich die Zeile:

$ cargo +beta new my-sample-project

Um ein Projekt zu aktualisieren, müssen Entwickler zunächst den Befehl cargo fix --edition ausführen und die entsprechenden Warnungen beheben, die ein Update verhindern würden. Sind alle beseitigt, ist ein Update der Cargo.toml[/]-Datei notwendig:

[package]
name = "my-sample-project"
version = "0.1.0"
authors = ["Your Name <you@example.com>"]
edition = "2018"

[dependencies]

Darüber hinaus ist noch [i]cargo +beta build auszuführen und das Projekt sollte unter Rust 2018 einsetzbar sein. Wer Fehler findet, sollte ein entsprechendes Issue im GitHub-Repository anlegen. (bbo)