Programmiersprache Swift: Kleineres Update für Anfang 2017 geplant

Bevor sich das Team auf die Arbeiten an Swift 4.0 konzentriert, soll Anfang 2017 Version 3.1 kleinere Ergänzungen der Kernsprache sowie Verbesserungen für den Compiler und die Standardbibliothek bringen.

 –  0 Kommentare
Programmiersprache Swift: Kleineres Update für Anfang 2017 geplant

(Bild: Pau Artigas, CC BY-SA 2.0)

Anzeige

Während seit Oktober die offizielle Planung für Swift 4 auf GitHub läuft, gibt ein Blogbeitrag nun einen Einblick in die Planung des für Anfang 2017 geplanten kleineren Updates für Apples Programmiersprache mit der Versionsnummer 3.1. Es soll Source-kompatibel zu Swift 3.0 bleiben und nur einige Ergänzungen für den Kern der Sprache mitbringen. Der Compiler wird somit nahezu allen Code ebenso übersetzen wie der 3.0-Compiler. Potenzielle Ausnahmen sind lediglich Korrekturen, die dazu führen könnten, dass der neue Compiler Fehler erkennt, die der alte übersehen hatte.

Neue Funktionen im master Branch von Swift 3.1 sind lediglich bis 16. Januar vorgesehen. Bis zu dem Zeitpunkt enthält er alle Entwicklungen an der Sprache, abgesehen von swift-llvm und swift-clang. Danach soll es einen swift-3.1-branch geben, der nur noch Bugfixes erhält. Gleichzeitig wird der master zum Zweig für die Entwicklung von Swift 4.

Anzeige

Während des Entwicklungsprozesses will das Swift-Team tägliche Snapshots veröffentlichen, sofern diese die benötigten Tests bestehen. Das endgültige Release von Swift 3.1 soll im Frühjahr 2017 erfolgen. Anschließend will sich das Team auf die Entwicklung von Swift 4.0 konzentrieren. Die für Ende 2017 geplante kommende Hauptversion der Programmiersprache soll zwar einige Ergänzungen wie erweiterte Generics und ein von Rust beziehungsweise Cyclone inspiriertes Speicher-Ownership-Modell bringen, aber ebenfalls Source-kompatibel zu Version 3.x bleiben.

Weitere Details sowie Hinweise zum Einreichen von Pull Requests finden sich im Swift-Blog. (rme)

Anzeige