Programmiersprache: Swift gewährt Vorschau auf Neuerungen der Standard Library

Standard-Library-Preview-Packages bieten Entwicklern frühzeitigen (Test-)Zugriff auf neue aus dem Swift Evolution Process hervorgegangene Funktionen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Paweł Kuźniar (unter der GFDL) )

Von

Das Swift Evolution Forum ist die zentrale Plattform, auf der sämtliche neuen Features für die Programmiersprache Swift diskutiert und bewertet werden, ehe sie in offizielle Releases einfließen. Die auf den Vorschlag SE-0264 zurückgehenden Standard Library Preview Packages sollen Entwicklern die Möglichkeit eröffnen, neue Swift-Funktionen frühzeitig zu testen. Die Packages sollen Neuerungen, die zwar im Rahmen des Swift Evolution Process bereits akzeptiert wurden, aber noch nicht in offiziellen Library-Releases veröffentlicht sind, für den Einsatz in realen Anwendungsfeldern bereitstellen.

Die Swift-Entwickler wollen dadurch bereits zu einem möglichst frühen Zeitpunkt Feedback zu neuen Funktionen einsammeln und die technischen Hürden für Beiträge zur Standard Library senken. Während SwiftPreview als Sammlung sämtlicher Neuerungen dient und sozusagen der künftige Landeplatz für Ergänzungen zur Standard Library sein soll, stehen einzelne Funktionen darüber hinaus auch als individuelle SwiftPM-Packages zur Verfügung. Sowohl SwiftPreview als auch die individuelle SwiftPM-Packages lassen sich über Package.swift in Swift-Package-Manager-Projekte einbinden – sie müssen lediglich als Package- und Target-Dependency eingetragen werden.

Das aktuelle Vorschaupaket greift den kürzlich akzeptierten Vorschlag SE-0270 auf, der auf eine Ergänzung von Operationen für Sammlungen nicht zusammenhängender Elemente abzielt. Er stellt Entwicklern einerseits Befehle wie subranges(where:) und moveSubranges(_:to:) für die Bearbeitung Unterbereichen von Sammlungen zur Verfügung und bietet darüber hinaus den neuen Typ RangeSet, der mehrere, nicht zusammenhängender Bereiche repräsentieren kann.

Entwickler, die neue Sprachfunktionen in Swift einbringen wollen, können ihre Implementierung künftig als alleinstehendes SwiftPM-Paket bereitstellen und per Pull Request in das Swift Evolution Staging Repository übertragen. Dieser neue Ansatz im Vorfeld des Überprüfungsverfahrens soll Entwicklern die Arbeit beim Einreichen neuer Vorschläge erleichtern. Weitere Informationen zu den Standard Library Preview Packages bietet der Blogbeitrag zur Ankündigung. Interessierte Entwickler finden darüber hinaus Hilfestellung in der Sektion Evolution des Swift-Forums.

Siehe hierzu auf heise Developer auch:

(map)