Programmiersprachen: Apples Swift ist jetzt Open Source und für Linux verfügbar

Wie geplant hat Apple seine Programmiersprache Swift im Source freigegeben. Die Apache-2-Lizenz erlaubt auch die Nutzung in kommerziellen Projekten.

 –  139 Kommentare
Apples Swift ist jetzt Open Source und für Linux verfügbar

Apple hat seine Programmiersprache Swift im Source veröffentlicht. Bereits im Sommer hatte Apple angekündigt, dass die hauseigene Programmiersprache Swift Open Source werden soll – und dies damit nun auch wahr gemacht. Bisher stand die Sprache nur Entwicklern auf OS X zur Verfügung. Mit der Offenlegung des Source Codes wird nun auch Linux offiziell unterstützt.

Apple hat Swift als Alternative zu Objective-C auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Jahr 2014 eingeführt. Obwohl sie kein offizieller Nachfolger ist, haben iOS- und OS-X-Entwickler die neue Sprache schnell angenommen. Im Sommer dieses Jahres stellte Apple auf der WWDC Version 2.0 vor und kündigte gleichzeitig die Offenlegung an.

Auf der Swift-Projektseite finden Entwickler Binaries für OS X und Ubuntu. Daneben gibt es die drei Core Libraries Foundation Framework, libdispatch und XCTest. Die Quellen stehen auf GitHub zum Herunterladen bereit. Dort ist auch die anfangs offene Frage nach der Lizenz offiziell beantwortet: Swift steht unter der Apache-2.0-Lizenz und erlaubt damit den Einsatz in kommerziellen Projekten. (rme)