Menü

Programmiersprachen: Erste Swift-Version seit Quellenfreigabe veröffentlicht

Apples Programmiersprache bringt in Version 2.2 zwar nur kleinere Änderungen, wichtig ist das Update aber trotzdem, ist es doch das erste nach der Öffnung der Quellen und Bekanntgabe des Linux-Supports.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 55 Beiträge
Von

Mehr Infos

mehr anzeigen

Swift 2.2 steht auf GitHub und der offiziellen Projektwebsite zum Download bereit. Apple-Nutzer finden die neue Version in dem ebenfalls neuen Xcode 7.3. Es handelt sich um das erste Release der Sprache, das auch für Linux verfügbar ist. Die Kernbibliotheken werden allerdings erst in Swift 3 in den entsprechenden Port eingehen. Derzeit umfasst er lediglich LLDB und die REPL.

Neben zahlreichen Bugfixes und Verbesserungen der Diagnosemöglichkeiten gab es auch kleinere Sprachänderungen und -neuerungen. Die meisten Schlüsselwörter lassen sich nun auch als Argumenten-Label verwenden und die Label beim Referenzieren einer Funktion einsetzen. Zudem gibt es nun Vergleichsoperatoren für Tupel und in der Build-Konfigurierung ist eine mit #if swift eine zusätzliche Option enthalten.

Apple stellte Swift 2014 als Objective-C-Nachfolger vor. Ende 2015 gab das Unternehmen die Quellen der Sprache frei, wodurch die aktuelle Version erstmals Beiträge aus der Open-Source-Community enthält. In der Ankündigung ist gar von 212 Freiwilligen die Rede, die außerhalb von Apple Korrekturen und Ähnliches eingereicht hätten. (jul)