Menü

Programmiersprachen-Ranking: Assembler steigt neu in TIOBEs Top 10 ein

Vermutlich setzen sich IoT-Entwickler verstärkt mit der Assemblersprache auseinander und bescheren ihr in TIOBEs Index der populären Programmiersprachen ein Comeback.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 192 Beiträge
Von

Der TIOBE-Programmierindex erstellt monatlich ein Ranking der unterschiedlichen Programmiersprachen auf der Basis von Suchanfragen. Im Programmiersprachen-Ranking vom Juli zieht die Assemblersprache in die Top 10 ein, nachdem sie bereits seit geraumer Zeit im Aufwind ist. Der Grund für das wachsende Interesse könnte der wachsende Bedarf an Software für Kleinstgeräte sein, wie sie im Internet der Dinge zahlreich zum Einsatz kommen. Diese bieten anders als beispielsweise Raspberry Pi meist kein komfortables Framework zum Einsatz von Hochsprachen, sondern erfordern eine hardwarenahe und ressourcenschonende Programmierung.

An der Spitze stehen unverändert Java, C und C++. Auch in der restlichen Top 10 gibt es wenige Veränderungen im Vergleich zum Vorjahr: C# und Python haben den Platz getauscht und die Skriptsprachen PHP, JavaScript und Perl zeigen einen leichten Zuwachs. Obwohl Objective-C bereits seit geraumer Zeit seinen Platz unter den ersten Zehn geräumt hat, ist dem Quasi-Nachfolger Swift der Einzug noch nicht gelungen.

Juli 2016 Juli 2015 Sprache Anteil (in %) Veränderung (in %)
1 1 Java 19,8 2,08
2 2 C 12,24 -3,91
3 3 C++ 6,31 -2,33
4 5 Python 4,17 -0,09
5 4 C# 3,92 -1,73
6 7 PHP 3,27 0,38
7 9 JavaScript 2,64 0,45
8 8 Visual Basic .NET 2,52 0,09
9 11 Perl 2,43 0,62
10 12 Assembler 2,28 0,75

Der TIOBE-Index zeigt interessante Ergebnisse, die aber mit Vorsicht zu genießen sind. So bezieht das Ranking anders als beispielsweise der halbjährlich erscheinende RedMonk-Index nicht den tatsächlichen Einsatz der Porgrammiersprachen unter anderem durch den Blick auf GitHub-Projekte ein, sondern basiert ausschließlich auf Suchanfragen. Daraus lässt sich wohl am ehesten ableiten, wie viele Entwickler mit einer Sprache neu beginnen wollen, da sie sonst gezielte Anfragen zu bestimmten APIs abschicken oder gleich auf die passende Online-Dokumentation zugreifen.

Java dominiert die Top 10 fast durchgängig seit der Einführung des Index.

(Bild: TIOBE)

TIOBEs Ranking entsteht durch die Auswertung der Abfrage "<language> programming" auf 25 Suchmaschinen. Dadurch fallen beispielsweise deutsche Anfragen wie "<language> entwickeln" ebenso heraus wie die englischen Schlüsselwörter "coding" oder "development". Das leitet zu einem weiteren interessanten Ranking über: TIOBE listet die Top 5 der Anfragen zu Änderungen des Index: Auf Platz 1 und 2 halten sich seit Monaten beharrlich die Einbeziehungen anderer Schlüsselwörter und internationaler Anfragen. (rme)