Programmiersprachen-Ranking: Java baut Spitzenposition aus, gefolgt von C

Der aktuelle TIOBE-Index wird vom weiter im Aufwind befindlichen Java angeführt. Im Mittelfeld überholt Python C#. PHP 7, Free Pascal 3.0 und die Offenlegung von Swift sind noch zu jung, um Auswirkungen zu zeigen.

 –  272 Kommentare
Programmiersprachen-Ranking: Python auf Höchststand
Anzeige

Bei der letzten Ausgabe des TIOBE-Programmierindex im aktuellen Jahr gibt es wenige Überraschungen: Java baut seine Spitzenposition weiter aus, gefolgt von C und mit deutlichem Abstand dahinter C++. Der stärkste Aufsteiger ist die Skriptsprache Python, die C# vom vierten Platz verdrängt – im Vergleich zum Vorjahr konnte sie sogar um vier Plätze aufsteigen.

PHP bleibt unverändert auf dem sechsten Platz. Da der Index auf Suchanfragen aufbaut, ist dank des lang erwarteten Erscheinen der aktuellen Version 7 im nächsten Monat ein Zuwachs zu erwarten. Bei den restlichen Programmiersprachen innerhalb der Top 10 hat sich wenig geändert.

Anzeige
Dez. 2015 Dez. 2014 Sprache Anteil (in %) Veränderung (in %)
1 2 Java 20,97 6,01
2 1 C 16,46 -1,13
3 4 C++ 5,94 -0,16
4 8 Python 4,43 2,14
5 5 C# 4,11 -0,21
6 6 PHP 2,79 0,05
7 9 Visual Basic .NET 2,39 0,16
8 7 JavaScript 2,36
-0,07
9 10 Perl 2,21 0,38
10 18 Ruby 2,06 1,08

Das Programmiersprachen-Ranking vom Vormonat:

Die spannendsten Aufsteiger außerhalb der Top 10 sind wie im Vormonat weiterhin die Assemblersprachen, die auf Platz 11 landen. In den nächsten Monaten wird sich zeigen, wie Apples Swift im Ranking nach der Source-Freigabe abschneidet. Derzeit liegt die Sprache auf Platz 14 hinter Object Pascal, dessen Popularität ebenfalls in Zukunft vom frischen Free-Pascal-Release profitieren könnte.

Wie aussagekräftig der TIOBE-Index und ähnliche Rankings wie das von RedMonk sind, ist immer wieder berechtigtes Diskussionsthema. Die Liste entsteht durch das Zählen der Treffer für die Anfrage "<language> programming" in 25 Suchmaschinen. Damit lässt sie andere Ressourcen der Programmierer außer acht und berücksichtigen nur die Suchen, in denen das englische Schlüsselwort direkt hinter der Programmiersprache steht.

Der Dezemberindex zeigt einen anhaltenden Aufwärtstrend von Java. Pythons Höhenflug geht im Mittelfeld optisch unter. (Bild: TIOBE)

Auf der Liste der am häufigsten gestellten Wünsche steht daher auf dem ersten Platz die Anfrage nach zusätzlichen Suchbegriffen wie "programming with <language>", "<language> development" und "<language> coding" ganz oben, gefolgt von Suchen in anderen natürlichen Sprachen. TIOBE hat bereits mit der Implementierung der chinesischen Suchmaschine Baidu begonnen und will den Prozess über die nächsten Monate abschließen. Wer selbst Wünsche äußern oder Fehler im Index melden will, kann eine Mail an tpci@tiobe.com schicken. (rme)

Anzeige