Menü
Developer

Programmiersprachen-Ranking: Visual Basic im freien Fall

Der Index zu populären Programmiersprachen TIOBE zeigt eine Abkehr von Visual Basic: Die klassische Form hat die Top 10 bereits eine Weile verlassen, und VB.NET ist aktuell auf dem Abstiegsplatz.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 145 Beiträge
Programmiersprachen-Ranking: Visual Basic im freien Fall

Der TIOBE-Programmierindex erstellt anhand von Suchanfragen ein Ranking der unterschiedlichen Programmiersprachen. Der große Verlierer heißt momentan Visual Basic, das letztes Jahr noch in zwei Ausführungen in der Top 10 enthalten war. So lautet TIOBEs monatliche Schlagzeile für den April: "Visual Basic ist auf dem Weg aus dem Weg nach draußen."

Basic gehört zu den Dauerbrennen des Rankings und hatte stets einen sicheren Platz in der Top 10. Microsofts Visual Basic 6 hatte seinerzeit der vom Aussterben bedrohten Sprache neuen Aufwind gegeben. Mit VB.NET folgte eine Variante, die auf die .NET-Architektur zugeschnitten war, aber sich in vielen Punkten vom klassischen Visual Basic unterscheidet. Letzteres wurde bereits im Verlauf des letzten Jahres von den ersten zehn Rängen verdrängt, während sich die .NET-Variante noch auf dem zehnten Platz hält. Die Macher des Rankings prophezeien jedoch auch ihr den baldigen Abstieg.

Äußerst stabil halten sich dagegen die Skriptsprachen: Python und PHP behaupten ihren festen Platz in der Top 10. Perl und Ruby schafften im Verlauf des vergangenen Jahres einen stabilen Wiedereinzug. Lediglich JavaScript musste leichte Einbußen hinnehmen.

April 2016 April 2015 Sprache Anteil (in %) Veränderung (in %)
1 1 Java 20,85 4,8
2 2 C 13,91 -1,84
3 3 C++ 5,92 -1,04
4 5 C# 3,8 -1,15
5 8 Python 3,33 0,64
6 7 PHP 2,99 -0,02
7 6 JavaScript 2,57 -0,73
8 12 Perl 2,52 1,18
9 18 Ruby 2,35 1,28
10 10 Visual Basic .NET 2,27 0,15

Letzteres ist gleichzeitig ein Beleg dafür, dass man diese Art Rankings mit Vorsicht genießen sollte. Beim aktuellen halbjährlich erscheinenden RedMonk-Index liegt JavaScript an der Spitze, gefolgt vom TIOBE-Spitzenreiter Java.

Während bei RedMonk Analysten die Korrelationen zwischen der Diskussion einer Sprache auf Stack Overflow mit deren Einsatz in GitHub-Projekten herstellen, wertet TIOBE die Anfrage an 25 Suchmaschinen aus – und zwar lediglich in der Kombination "<language> programming". Bereits seit längerer Zeit gehört die Erweiterung der Suchbegriffe zu den meist gefragten Änderungen. Zum einen sollen dafür andere Schlüsselworte wie "development" oder "coding" gewertet werden, zum anderen neben Englisch zusätzliche Sprachen in die Ergebnisse einfließen. (rme)