Menü
Developer

Programmiersprachen-Rankings: Wenig Übereinstimmung bei TIOBE und RedMonk

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 262 Beiträge

Je nachdem, wen man fragt, ist C oder JavaScript die populärste Programmiersprache. In einem Punkt aber stimmen sowohl der TIOBE Programming Community Index und RedMonks Programming Language Rankings im September überein: Auf beiden Listen ist Java die Sprache Nummer zwei. Allgemein lässt sich sagen, RedMonks Top 5 dominieren Programmiersprachen, die im Umfeld der Web- und/oder Hobbyprogrammierung angesiedelt zu sein scheinen, während sich TIOBEs ersten fünf zumeist aus Sprachen zusammensetzen, die zum professionell orientierten Schreiben nativer Anwendungen verwendet werden.

TIOBEs Index platziert C an der Spitze der Liste der populärsten Sprachen, Objective-C auf Platz drei und C++ sowie C# an vierter und fünfter Stelle. PHP folgt auf dem sechsten Platz, während Python, Perl und Ruby die Plätze acht bis zehn belegen. Dagegen setzen die Analysten von RedMonk JavaScript auf dem ersten Rang, während PHP und Python den dritten und vierten Rang belegen. Die Positionen sechs bis neun werden von C#, C++, C und Objective-C belegt. Den fünften Rang schreibt RedMonk Ruby zu, an zehnter Stelle wird Shell-Scripting gelistet.

Dazu fällt auf, dass bei RedMonk die Sprachen R, CoffeeScript und Assembler unter den ersten 20 auftauchen. In TIOBEs Top 20 fehlen diese Sprachen, hingegen werden dort diverse SQL-Dialekte, Pascal, Delphi, Lua, Ada und Matlab gelistet – das sind alles Sprachen, die auf RedMonks Liste fehlen. Ebenfalls auffällig ist, dass die monatlichen Rankings bei RedMonks kaum variieren, während der TIOBE-Index ständig in Bewegung ist.

Der TIOBE Community Index beruht auf einer über Websites wie Wikipedia, Amazon, YouTube und verschiedene Suchmaschinen ermittelte Anzahl der Entwickler, die mit einer bestimmten Sprache arbeiten. Die Präsenz der Sprachen dort dürfte stark von aktuellen Hypes um neue Bücher, Produkte sowie Plattformen und der jeweiligen Newslage beeinflusst sein.

Die RedMonk-Rankings beruhen dagegen auf der Verbreitung der Programmiersprachen in Projekten, deren Code auf der Hosting-Plattform GitHub veröffentlicht ist, und auf der Anzahl der Aktivitäten bezüglich einer bestimmten Sprache auf dem Forum StackOverflow. Hier spielt es wahrscheinlich auch eine Rolle, dass auf Plattformen für Open-Source-Projekte wie GitHub, sozusagen "naturgemäß", Werkzeuge und Programmiersprachen bevorzugt werden dürften, die ihrerseits dem quelloffenen Umfeld entstammen.

Die deutlichen Unterschiede zwischen den beiden Rankings lassen erahnen, wie schwierig es sich offenbar gestaltet, eine zuverlässige Datenbasis zu festzulegen, die sich obendrein auch noch weitgehend automatisiert erheben lässt. (Harald M. Genauck) / (ane)