Menü
Developer

Programmierwettbewerb: Bonprix sucht weibliche Entwicklertalente

Das Hamburger Modehaus startet eine Coding Challenge, die sich explizit an Mädchen und Frauen in einem IT-nahen Studium oder Ausbildungsprogramm richtet.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 155 Beiträge
Programmierwettbewerb: Bonprix sucht weibliche Entwicklertalente

(Bild: Bonprix)

Diversity in allen Nuancen zu leben und die Geschlechterrollen in einer klassischen Männer-Domäne wie der Softwareentwicklung aufzubrechen, sind zwei der erklärten Ziele, die Bonprix mit seiner neuen Coding Challenge verfolgt. Der Programmierwettbewerb des Hamburger Modehauses richtet sich daher gezielt an Mädchen und Frauen, die hierzulande gerade ein IT-nahes Studium oder Ausbildungsprogramm absolvieren und ihre Developer-Fähigkeiten in der Praxis unter Beweis stellen wollen.

Die Aufgabe der Challenge besteht darin, auf Basis eines Datensatzes mit Produktbewertungen aus dem Bonprix-Online-Shop eine Tag-Cloud zu erstellen, die es ermöglicht, Rezensionen nach bestimmten Bewertungskriterien (Tags) zu filtern. Die Teilnehmerinnen haben dabei die freie Wahl, ob sie die Tag-Cloud als Programm, Service oder REST-API umsetzen. Java oder Python sind jedoch die geforderten Programmiersprachen. Außerdem müssen in die Tag-Cloud jeweils mindestens die zehn häufigsten Tags pro Produkt einfließen und zugehörige Rezensionen dargestellt werden.

Einreichungen für den Wettbewerb sind noch bis zum 30. April 2019 möglich. Die Gewinnerinnen sollen Mitte Juli bekanntgegeben werden. Den drei Erstplatzierten winkt eine Gewinnsumme von 6000 Euro. In die Bewertung fließen Kriterien wie Funktionalität, Set-up, Code-Qualität und Usability ein. Für kreative Zusatzfunktionen gibt es außerdem Bonuspunkte. (map)