Menü
Developer

Progress übernimmt BaaS-Pionier Kinvey

Der Betreiber eines Backend as a Service landet bei Progress. Der Dienst soll aber als eigenständige Marke bestehen bleiben.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Progress übernimmt BaaS-Pionier Kinvey

Progress Software hat für 49 Millionen US-Dollar den BaaS-Anbieter Kinvey übernommen. Das 2010 gegründete Unternehmen Kinvey ist das dienstälteste Unternehmen im Bereich Backend as a Service. BaaS ist eine gehostete Backend-Infrastruktur, die Entwicklern dabei helfen soll, ihre mobilen Apps zu bauen. Sie umfasst meistens Dienste wie Nutzerverwaltung, Datenspeicher und Analyse-Features.

Progress selbst ist vorrangig bekannt als Hersteller von Software zur Entwicklung plattformübergreifender Anwendungen und traditionell ein Anbieter von Datenbanksoftware. Kunden von Kinvey sind beispielsweise Schneider Electric und VMware. Das Unternehmen mit Stammsitz in Boston hatte bislang knapp 18 Millionen US-Dollar an Risikokapital von beispielsweise Verizon Ventures und NTT Docomo einstreichen können.

Der BaaS soll als eigenständiges Produkt bestehen bleiben, wird aber mit Progress-Tools wie NativeScript, Kendo UI und DataDirect integriert, so heißt es in der Ankündigung. Erst im März dieses Jahres hatte Progress das kalifornische Unternehmen DataRPM fürr 30 Millionen Dollar übernommen, das kognitive Predictive-Maintenance-Produkte für das Internet der Dinge anbietet.

Siehe dazu auf heise Developer:

(ane)