Shared-Memory-Programmierung: Public Draft von OpenMP 5.0 veröffentlicht

Experten der Parallelprogrammierung sind eingeladen, die nächste Generation des Standards zur Shared-Memory-Programmierung zu diskutieren.

 –  3 Kommentare
Public Draft von OpenMP 5.0

Der Public Draft von OpenMP 5.0 steht nun zur Verfügung. Geplant ist es, das nächste Release des offenen Standards zur Shared-Memory-Programmierung noch in diesem Jahr freizugeben. Version 5.0 folgt auf OpenMP 4.5, das im November 2015 erschienen war. Der jetzige öffentliche Entwurf dient dazu, mögliche Fehler auf dem letzten Teilstück zur Finalisierung zu finden und Compiler-Entwicklern den Zugang zur Implementierung des Standards zu ermöglichen.

Die Autoren haben in Version 5.0 der parallelen Programmier-API Laufzeitschnittstellen zur Integration von Entwicklerwerkzeugen hinzugefügt. Gemeint sind hier zum Beispiel Tools für das Monitoring und Performance-Analysen. Außerdem sind neue Sprach-Features für Concurrent Loops und Task-Reduzierungen hinzugekommen, und es wurden wichtige Erweiterungen bei Gerätekonstrukten und Speicherzuordnungsfunktionen ergänzt. Diese Überarbeitungen und einiges andere mehr sollen die Nutzung von OpenMP für GPUs und anderen Geräte unterstützen. OpenMP 5.0 soll außerdem die Programmiersprachenstandards C11, C++ 14/17 und Fortran 2008 berücksichtigen.

OpenMP auf der parallel

Traditionell spielt das Thema OpenMP auf unserer Konferenz zur Parallelprogrammierung – der parallel – eine gewichtige Rolle. Für die 2019er-Ausgabe ist derzeit der Call for Proposals. Bis Anfang Oktober besteht hier die Gelegenheit, sich mit Vorträgen und Workshops zu bewerben.

Das über 600 Seiten große Dokument zum Standard gibt es im PDF-Format. Um Kommentare wird im OpenMP Forum gebeten.

Siehe dazu auf heise Developer:

(ane)