PyPy 2.1 mit ARM-Support

Die Unterstützung für ARM-Systeme ist dem Versuchsstadium entwachsen und so kann der Just-In-Time-Compiler des Python-Interpreter in Version 2.1 nun mit Prozessoren in ARMv6- und ARMv7-Architektur arbeiten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Julia Schmidt

Die Entwickler des Python-Interpreters PyPy haben Version 2.1 ihres Projekts veröffentlicht. Das Release zielt auf Version 2.7.3 der Programmiersprache ab, eine Betaversion für Python 3 steht ebenfalls zur Verfügung.

Dank der Zusammenarbeit mit der Raspberry Pi Foundation können die Entwickler PyPy erstmals mit offizieller Unterstützung für ARM-Prozessoren im Just-In-Compiler ausliefern. Der Support umfasst ARMv6 und ARMv7 mit VFPv3, wobei sowohl Hard-Float- als auch Soft-Float -Builds zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus ließen sich Punkte wie die Logging-Performance, die Geschwindigkeit von Objektsets und Numpy verbessern. Eine Liste der behobenen Fehler ist in der Ankündigung auf dem PyPy Status Blog aufgeführt. Da die Arbeiten mit 64bit-Windows nach wie vor stocken, sucht das Projekt in diesem Bereich im Übrigen noch interessierte Entwickler zur Unterstützung. (jul)