Menü
Developer

PyPy kann nach Update auch Python 3

Unter anderem der finanziellen Unterstützung der Python-Community ist es zu verdanken, dass Version 2.3.1 des Python-Interpreters nun mit dem ersten stabilen PyPy3-Release mit Support für Python 3 kommt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge

Das aktuelle Update des Python-Interpreters PyPy ist weit mehr als ein Bugfix-Release für PyPy, wie es die Versionsnummer vermuten lässt: Mit ihm kommt auch PyPy3 Version 2.3.1, das erste stabile Release von PyPy3, einer Version des Interpreters, die Python 3 (3.2.5) unterstützt. Das Feature war schon lange angefragt und wurde über Spenden der Community finanziert; darunter stach Anfang 2012 besonders Googles Beitrag in Höhe von 35000 US-Dollar heraus.

Die Spendenkampagne für den Python-3-Support startete im September 2011 und sollte es den Entwicklern des Interpreters ermöglichen, PyPy fit für die neue Version der Programmiersprache zu machen, ohne die Arbeiten am Python-2-Zweig einstellen zu müssen. Python 3 weist viele strukturelle Unterschiede zu den Vorgängerversionen der Sprache auf, weshalb die 2008 vorgestellte Version inkompatibel zur 2.x-Reihe war. Zwar gab man den Entwicklern schon damals Hinweise und Werkzeuge zur Umstellung an die Hand, allerdings ist noch immer viel alter Code im Einsatz. Als eine der Konsequenzen aus dieser Entwicklung kann man die im April verkündete Verlängerung des Supports für Python 2.7 bis 2020 werten.

Wer die weitere Arbeit an PyPy3 finanziell unterstützen möchte, findet weitere Informationen auf der Spendenseite des Projekts. Darüber hinaus suchen die Entwickler nach wie vor nach Freiwilligen, die sich einer Version annehmen, die mit 64-Bit-Windows funktioniert. Herunterladen lassen sich PyPy und PyPy3 über die Download-Seite des Projekts. (jul)