Menü
Developer

RIM will Qualität von Apps für BlackBerry 10 fördern

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

Mit zwei Initiativen möchte Research in Motion (RIM) erreichen, dass zum einen zum Start von BlackBerry 10 voraussichtlich Anfang nächsten Jahres ein umfangreiches App-Angebot bereitsteht. Zudem sollen diese Apps eine hohe Qualität aufweisen. Mit der Aktion "The 10k Developer Commitment" verspricht RIM allen Entwicklern die Aufstockung des Umsatzes für jede App auf 10.000 US-Dollar, wenn sie im ersten Jahr nach ihrer Veröffentlichung mindestens 1000 Dollar Umsatz einschließlich digitaler In-App-Verkäufe erzielt hat. Bedingung ist, dass die Apps vor dem BlackBerry-10-Start eingereicht wurden.

Zur Sicherung der gewünschten hohen Qualität können Entwickler ihre Apps im neuen RIM-Built-Programm einreichen. Vorerst soll die Nutzung des Programms kostenlos sein und sowohl für native Apps als auch WebWorks-Apps für BlackBerry 10 gelten. Apps, die nach maximal drei Anläufen die Begutachtung bestehen, werden in der BlackBerry App World, RIMs App Store, mit dem Siegel "Built for BlackBerry" ausgezeichnet, mit dem der Entwickler auch werben darf. (Harald M. Genauck) / (ane)