Red Hat Summit 2018: OpenShift auf Azure in Zukunft vollständig verwaltet

Microsoft und Red Hat haben auf dem Red Hat Summit 2018 in San Francisco gemeinsam eine vollständig gemanagte Version der Container-Plattform OpenShift auf Azure angekündigt, die für Anwender leichter aufzusetzen und zu verwenden sein soll.

 –  0 Kommentare
Red Hat Summit 2018: OpenShift vollständig verwaltet auf Azure

Bereits im vorigen Jahr hatten Microsoft und Red Hat OpenShift Dedicated auf der Azure-Plattform für ihre Kunden bereitgestellt. Mit der nun erfolgten aktuellen Ankündigung gehen die beiden Unternehmen einen Schritt weiter. Laut ihren Aussagen reicht dieses neue Angebot über das ursprüngliche Konzept hinaus. OpenShift auf Azure soll dabei von beiden Firmen zusammen komplett entwickelt, betrieben und über den Support betreut werden.

Die OpenShift Container Plattform wurde nun auch als vollständig verwaltete Version auf Azure angekündigt. (Bild: Microsoft)

Kunden sollen so sicher sein können, dass OpenShift on Azure in jeder Hinsicht als nativer Azure-Dienst behandelt wird. Microsoft betont in der Ankündigung, dass es die Kunden als sehr wichtig ansehen, dass sie einen Ansprechpartner für alle Belange und Probleme haben. Das sei es – so Microsoft weiter – was sie bei anderen Cloud-basierten OpenShift-Implementierungen vermissen würden.

OpenShift auf Azure soll es zudem für die Anwender einfacher machen, diese Plattform auf- und einzusetzen. Dabei soll die Verwendung der gleichen Kubernetes Engine, mit der die Kubernetes Azure-Dienste betrieben werden, die Skalierung von Clustern deutlich vereinfachen können.

Auch der Open Service Broker for Azure (OSBA) arbeitet genauso wie der Azure Stack mit OpenShift on Azure zusammen. Dadurch werden Azure-Dienste, die ein Entwickler einsetzen kann, automatisch entdeckt und aufgelistet. Dazu gehören unter anderem Cosmo DB und KeyVault.

Interessierte Entwickler, die diese vollständig gemanagte Variante von OpenShift auf Azure selbst austesten wollen, können sich für eine sogenannte Private Preview eintragen, Sie werden dann von Microsoft benachrichtigt, sobald eine Public-Preview-Version angekündigt wird.. (fms)