Menü
Developer

Red Hat stellt neuen OpenShift-Service für Unternehmen und Entwickler vor

Red Hat hat mit OpenShift Dedicated ein neues Public-Cloud-Angebot für seine Container-Applikationsplattform vorgestellt, bei dem das Unternehmen als Service-Provider auftritt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Red Hat stellt neuen OpenShift-Service für Unternehmen und Entwickler vor

Der Open-Source-Spezialist Red Hat hat mit OpenShift Dedicated einen neuen Cloud-Service vorgestellt, der die Docker-Container- und Kubernetes-Orchestrierungstechniken enthält, die Bestandteil der kürzlich präsentierten Version 3.1 von OpenShift Enterprise sind. Das Angebot ist für Anwender gedacht, die die Techniken von Red Hat für die Bereitstellung, Verwaltung und Unterstützung ihrer OpenShift-Instanzen auf Amazon Web Services nutzen möchten.

Der neue Service basiert auf OpenShift Online, einem Angebot für Entwickler zur Bereitstellung von Applikationen in einer Shared Public Cloud. Bei OpenShift Dedicated fungiert Red Hat jedoch als Service-Provider. Das Unternehmen übernimmt also das Management von OpenShift Dedicated inklusive Supportleistungen.

Das Basisangebot des neuen Service umfasst eine Single-Tenant-Architektur mit einem Ressourcenpool von 100 GByte persistenten SSD-Storage, einem Netzwerk-I/O-Umfang von 48 TByte pro Jahr und neun Knoten für die Bereitstellung von Container-Applikationen. Funktionen für die Administration und Sicherheit sollen Anwendern außerdem einen anforderungsspezifischen und sicheren Zugriff auf ihre Cloud-Umgebung ermöglichen – unter Verwendung von VPN und den Funktionen von Amazons Virtual Private Cloud (VPC). Mit OpenShift Dedicated erhalten Unternehmen schließlich Zugang zu den Container-Services der JBoss-Middleware.

OpenShift Dedicated ist ab sofort für Red-Hat-Kunden in allen AWS-Regionen verfügbar, weitere Public-Cloud-Optionen sind geplant. (ane)