Menü
Developer

Release Candidate von CUDA 9 erschienen

Die nächste Version von Nvidias GPU-Programmierschnittstelle weist neben etlichen Performancearbeiten auch schon Unterstützung für die nächste GPU-Generation Volta auf.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Release Candidate von CUDA 9 erschienen

Nvidia hat einen ersten Release Candidate der nächsten Version 9 seiner GPU-Programmierschnittstelle CUDA veröffentlicht. Als wichtigste Änderungen macht der Hersteller von Grafikkarten eine bessere Performance durch optimierte Bibliotheken aus. Die Arbeiten an Bibliotheken wie cuBLAS, cuFFT und NPP sollen zu einem zwei- bis fünfmal schnelleren Verhalten sorgen. Von den Beschleunigungen können offenbar die Nutzer von Pascal-GPUs am meisten profitieren. CUDA 9 hat auch Leistungsverbesserungen um NVLINK, Unified Memory und andere Bereiche.

Weitere Performanceverbesserungen gibt es wohl in auch in anderen Bereichen wie NVLINK und Unified Memory. Darüber hinaus spielen die Unterstützung sogenannter kooperativer Gruppen als neues Programmiermodell zur verbesserten Verwaltung von Threads sowie die der nächsten GPU-Generation Volta eine gewichtige Rolle.

Siehe dazu auf heise Online:

(ane)