Menü
Developer

Report Generator: List & Label in Version 23 erhältlich

Das Reporting Tool combit List & Label ist in Version 23 erschienen. Neben vielen Neuerungen für Anwender wirbt der Hersteller vor allem mit einer enormen Performancesteigerung.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
List & Label version 23

(Bild: Combit Software GmbH)

Der deutsche Softwarehersteller combit mit Sitz in Konstanz hat die Veröffentlichung der Version 23 des Report-Generators List & Label angekündigt. Das Tool übernimmt leistungsstarke Reporting-Funktionen und ist mit unterschiedlichen Programmiersprachen verwendbar. Softwareentwickler haben so Zugang zu jeder Art von Datenaufbereitung und Datentausch, in klassischen Anwendungen ebenso wie im Web Reporting und in der Cloud. Der Generator feiert dieses Jahr sein 25-jähriges Jubiläum..

Der Designer lässt sich durch ein verzögertes Laden von Daten schneller starten. Benötigte Daten werden erst abgefragt, wenn der Anwender die entsprechenden Datenstrukturen abruft. Folglich werden die Datenbankabfragen enorm reduziert, was die CPU-Auslastung und die Netzwerkbandbreite schont. Von diesem Boost profitiert auch der Webdesigner. Ähnlich wurde durch eine Reduzierung der Last auf den Datenbankserver auch die Druckperformance beschleunigt.

Beim Verwenden der Enterprise-Version erhalten Nutzer mit dem combit Report Server ein installierbares und einsatzbereites Reporting Tool an die Hand. Hierbei handelt es sich um eine Webanwendung die in jedem Browser und auf allen Endgeräten funktioniert. So sparen Entwickler, die eine Server-Reporting-Anwendung benötigen Zeit. Durch eine Schnittstelle lassen sich alle Funktionen des Report Server ansteuern. Damit kann der Anwender auch konfigurierte Datenquellen und Berichte aus eigenen Anwendungen zum Server hinzufügen und anschließend im Browser verwenden.

Weitere Neuerungen sind der Ad-hoc Designer für eigene Web-Applikationen, neue Torten- und Ringdiagramme, direktes Formatieren von Werten in Variablenlisten mit Drag & Drop sowie SVG als Bildformat.

List & Label 23 ist als Standard Edition Neuversion ab 774 EUR, als Update ab 464 EUR erhältlich, die Subscription Editionen beginnen bei 1428 EUR (inkl. MwSt.). Eine Subscription umfasst Service Packs, unterjährige Feature-Updates sowie Updates auf Hauptversionen und eine Support-Flatrate. Eine kostenlose, voll funktionsfähige Testversion für 30 Tage steht zum Download bereit. (kkr)