Menü
Developer

Richtig testen – das Richtige testen: Call for Papers für Software-QS-Tag 2016 gestartet

Die diesjährige Auflage des Software-QS-Tag 2016 findet am 3. und 4. November 2016 in Nürnberg statt. Ab sofort kann man sich mit einem Vortrag bewerben.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge
Richtig testen – das Richtige testen: Call for Papers für Software-QS-Tag 2016 gestartet

Ganz gleich, um welches Softwareprojekt es sich handelt: Heute sollen zunehmend leistungsfähigere Produkte fortwährend schneller von kleineren Teams entwickelt und gepflegt werden. Damit das gelingt, müssen sich die für Qualitätssicherung und Test zuständigen Abteilungen auf die erfolgsentscheidenden Faktoren konzentrieren – ohne dabei an Wirksamkeit zu verlieren. Der diesjährige Software-QS-Tag trägt deshalb das Motto "Richtig testen – das Richtige testen". Seit kurzem können sich Experten in dem Umfeld über den Call for Papers mit einem Vortrag bewerben.

Die Veranstalter – das sind die imbus AG und die Fachzeitschrift iX – wollen letztlich rund 50 Vorträge, Workshops, Tutorials und wissenschaftliche Forschungsberichte präsentieren. Herauskommen sollen dabei Antworten auf die Frage, was wichtig ist, um Qualitätssicherung und Testen korrekt zu erledigen und dabei das Entscheidende zu prüfen. Gesucht werden Beiträge über Strategien, Techniken, Werkzeuge und Best Practices – aus den Themenfeldern Requirements, Architektur und Code, Test und Testdesign, Qualität und Management oder Team-Skills. Die Bewerbungsfrist für Vorschläge endet am 26. Mai.

Der Software-QS-Tag findet am 3. und 4. November 2016 in Nürnberg statt. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat er sich als Konferenz für Software-Qualitätssicherung und -Test in Deutschland etabliert. Dabei wird jedes Mal ein neues Schwerpunktthema präsentiert, das sich als roter Faden durch sämtliche Slots der Veranstaltung zieht.

Erstmals wird dieses Jahr der Software-QS-Tag Best Paper Award verliehen. In die Bewertung fließen sowohl die inhaltliche Qualität, Tiefe und Neuigkeit von Beitrag und Paper als auch das Feedback der Konferenzteilnehmer zur Wertigkeit von Vortrag und Präsentation ein. (ane)