Menü
Developer

Rust 0.9 bringt Static Linking und überarbeitete Zeiger

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Version 0.9 von Mozillas Programmiersprache Rust steht bereit. Sie umfasst unter anderem die Möglichkeit, statische Bibliotheken zu erstellen, die in der Folge keine dynamischen Rust-Abhängigkeiten mehr aufweisen. Die I/O-Funktionen sind nun auf dem Top-Level im std::io-Modul zu finden, alle zum Dateisystem gehörigen Funktionen haben die Entwickler in std::io::fs zusammengeführt.

Außerdem wurde std::comm komplett überarbeitet, sodass beispielsweise Channels deutlich schneller sein sollen. Mit dem Update nahmen sich die Entwickler unter anderem auch der Zeiger an: Die mit @ gekennzeichneten Managed Pointer sind nun mit deprecated markiert und sollten nicht mehr verwendet werden. Dafür gibt es mit Rc (Reference Counted Pointer) und Gc (Garabage Collected Pointer) zwei neue Typen in der Standardbibliothek, wobei der zweite momentan lediglich ein Wrapper um @ ist. Ein Beispiel zur Verwendung der neuen Zeiger ist in den Release Notes auf GitHub zu finden.

Ab Rust 0.9 gelten native Bibliotheken als "Bürger erster Klasse". Sie lassen sich mit dem #[link]-Attribut einbinden, was den deprecated-Status für die alte link_args-Notation bedeutet. Darüber hinaus wurde die Vielzahl der Closures mit dem Update reduziert. Nähere Informationen dazu lassen sich ebenso wie Details zu weiteren Änderungen in den Release Notes nachlesen.

Siehe dazu auch auf heise Developer:

(jul)