Scala Center organisiert ein Open-Source-Event im Rahmen der Scala Days

Das Scala Spree findet am 15. Mai während der Scala Days in Berlin statt, ist aber für alle Interessierten offen. Das Treffen will Contributors mit Betreibern der Open-Source-Projekte rund um Scala zusammenbringen.

 –  0 Kommentare
Scala Center organisiert ein Open-Source-Event im Rahmen der Scala Days
Anzeige

Am 15. Mai veranstaltet Scala Center, die Open Source Foundation für Projekte rund um die Programmiersprache, ein Scala Spree in Berlin. Der Name hat jedoch nichts mit dem Fluss zu tun, sondern die Organisation richtet ähnliche Treffen, die sich als spaßiges Beisammensein übersetzen lassen, auch in anderen Städten aus.

Ziel des Scala Spree ist es, Maintainer von Open-Source-Projekten rund um die Programmiersprache Scala mit Contributors zusammenzubringen. Zu den möglichen Projekten gehören Scalafmt, Scalfix, Scalameta, Metals, Metadoc und das Dotty-Projekt, das die Zukunft von Scala 3 bilden wird,

Die Veranstaltung läuft von 9 Uhr bis 15:30 Uhr in der Zeughofstr. 1 in Berlin und liegt damit im Rahmen der Scala Days Europe 2018, die vom 14. bis 17. Mai in Berlin stattfindet. Dieses Jahr hat sich Lightbend, das Unternehmen hinter der Programmiersprache Scala, heise Developer und den dpunkt.verlag, die beide Teil der Heise-Gruppe sind, für die Konferenz ins Boot geholt. Für die Teilnahme am Scala Spree ist keine Konferenzanmeldung, sondern lediglich eine kostenfreie Registrierung im Vorfeld erforderlich.

Weitere Details lassen sich der Meet-up- und der GitHub-Seite zu den Scala Sprees entnehmen. Teilnehmer müssen einen Laptop und einen Ausweis zum Event mitbringen. Für die Verpflegung ist gesorgt. (rme)

Anzeige