Menü
Developer

Serverless, Inc. kündigt Plattform an und bekommt 10 Millionen US-Dollar

Die Macher des Serverless-Frameworks haben die Beta-Version ihrer neuen Plattform angekündigt: 10 Millionen US-Dollar von Investoren gab es ebenfalls.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Serverless, Inc kündigt eine Platfform an und bekommt 10 Millionen US-Dollar

Eine Übersicht über die Bestandteile der Serverless Platform

(Bild: Serverless, Inc.)

Serverless, Inc., die Firma hinter dem gleichnamigen Serverless Framework, haben die Beta-Version ihres neuen Produkts Serverless Platform angekündigt. Der Dienst soll das Framework, ein Dashboard sowie das Event Gateway der Firma in einer Plattform vereinen und so die Entwicklung von Serverless-Computing-Anwendungen unabhängig von den diversen Cloud-Anbietern ermöglichen.

Im selben Atemzug erklärt die Firma, dass sie eine Finanzspritze, hauptsächlich angetrieben von den Risikokapitalinvestoren (Venture Capital) Lightspeed Venture Partners und Trinity Ventures, in Höhe von 10 Millionen US-Dollar erhalten hat.

Produktvideo zur neuen Serverless Platform

Während das Event Gateway und das Framework selbst schon seit einiger Zeit verfügbar sind, soll das neue Dashboard Entwicklern jetzt ebenfalls das Debuggen, Monitoring und Testen von Serverless-Applikationen erlauben. Genau wie beim Framework und Gateway ist die verwendete Cloud-Plattform dabei nicht relevant – das Dashboard funktioniert anbieterunabhängig, und Nutzer sollen auch mehrere Provider gleichzeitig einsetzen können.

Mehr Infos

Konferenz zu Serverless

heise Developer veranstaltet zusammen mit The Register eine englischsprachige Konferenz zum Thema Serverless Computing. Die Veranstaltung findet vom 12. bis zum 14. November in London statt.

Darüber hinaus soll das Dashboard einen Überblick über alle Applikationen bieten. Entwickler können alle Functions, Event Subscriptions und Ressourcen einsehen und die Konfigurationen überprüfen. Außerdem sollen Teams mit dem Dashboard Einblick in den Deployment-Verlauf einer Applikation erhalten können.

Einen vollständigen Überblick über die neue Plattform bietet die offizielle Ankündigung. Das Serverless Framework ist ebenfalls auf GitHub verfügbar und soll, zusammen mit dem Event Gateway als quelloffenes Projekt bestehen bleiben. Unterstützte Cloud-Anbieter sind Amazon Web Services, Microsoft Azure, IBM Cloud und Google Cloud Platform. (bbo)