Menü
Developer

Serverless-Variante von Amazon Aurora generell verfügbar

AWS bedient weiterhin den Bedarf nach Serverless-Angeboten und schiebt für seine relationale Cloud-Datenbank Aurora ein ebensolches nach.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Serverless-Variante von Amazon Aurora generell verfügbar

Amazon Web Services (AWS) hat die generelle Verfügbarkeit seines Serverless-Computing-Angebots zum Starten, Skalieren und Herunterfahren der Datenbankkapazität bekannt gegeben. Amazon Aurora Serverless war im vergangenen Jahr erstmals als Vorschauversion auf der Hausmesse re:Invent vorgestellt worden. Es handelt sich dabei um die Serverless-Variante der für Cloud-Szenarien optimierten Aurora-MySQL-Datenbank. AWS offeriert das neue Angebot als On-Demand-Dienst für die automatische Skalierung, ohne dass lokale Server bereitgestellt, skaliert und verwaltet werden müssen.

Laut dem Unternehmen entstand der Dienst, weil wohl viele Kunden mit intermittierenden zyklischen Nutzungsmustern und unbekannten Nutzungsbedarfen zu tun hatten, was zu Problemen bei der Kapazitätsplanung führte. Amazon Aurora Serverless ist ab sofort für MySQL in den AWS-Regionen USA Ost (N. Virginia), USA Ost (Ohio), USA West (Oregon) und Europa (Irland) verfügbar. Weitere Regionen sind für die nahe Zukunft geplant.

Zu den Features gehören die Möglichkeit, auf eine komplexe Datenbankverwaltung verzichten zu können, die Rechen- und Speicherkapazität zu skalieren, sowie eine fehlertolerante und selbstheilende Plattform. Darüber hinaus gibt das Unternehmen als Anwendungsfälle für den Dienst selten verwendete und neue Anwendungen, variable und unvorhersehbare Workloads sowie Testdatenbanken an. Weitere Details finden sich auf der Website des Dienstes. (ane)