Menü
Developer

Silverlight 5.1 erscheint still und leise

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 71 Beiträge

Noch vor zwei Jahren kaum vorstellbar, aber nun hat Microsoft ohne viel Pomp die Version 5.1 der RIA-Plattform (Rich Internet Application) Silverlight veröffentlicht. Es handelt sich dabei um das erste Release der als Flash-Alternative ins Rennen geschickten Technik, seit Ende 2011 Silverlight 5 zum Download freigegeben wurde. Das Release enthält offenbar keine größeren Neuerungen, jedoch aber kleinere Arbeiten bei Punkten wie Performance, Zuverlässigkeit und Sicherheit. Beseitigt wurde zum Beispiel ein Fehler, durch den sich die Hardware-ID nicht zuordnen ließ.

Silverlight ist ja vermutlich keine große Zukunft mehr beschieden, nachdem Microsoft für Windows 8 angekündigt hatte, keine Browser-Plug-ins in der Metro-Version des Internet Explorer zu unterstützen. Zumindest aber hat der Konzern schon bei Veröffentlichung von Silverlight 5 bestätigt, die Plattform noch bis 2021 offiziell zu unterstützen. Allgemein sehen die Meinungen zur Technik selbst so aus, dass die Version 5 das letzte größere Silverlight-Release gewesen sein könnte, auch wenn es von den Redmondern dazu bislang keine offizielle Aussage gab.

Siehe dazu auch:

(ane)