Menü
Developer

Smart Home: Dritte Beta für openHAB 2.0 veröffentlicht

Die quelloffene Software zur Gebäudeautomatisierung soll nach dem Update unter anderem ohne weitere Tools mit HomeKit und Amazon Echo umgehen können. Außerdem bringen neue Add-ons die openHAB-2-Laufzeitumgebung voran.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Smart Home: Dritte Beta für openHAB 2.0 veröffentlicht

Nicht nur hat openHAB nun eine Foundation, die sich unter anderem um die weitere Verbreitung des Smart-Home-Projekts kümmert, es steht auch eine neue Beta der zweiten Hauptversion zur Verfügung. Die Forumsaktivitäten lassen laut Foundation-Vorsitz Kai Kreuzer darauf schließen, dass sich sowohl Projektmitarbeiter als auch Nutzer langsam mehr mit dem kommenden Release auseinandersetzen. Durch viele neue rückwärtskompatible Add-ons entwickle sich die Laufzeitumgebung für openHAB 2 zu einem kompletten Ersatz für ihren Vorgänger.

Seit der zweiten Betaversion haben die Entwickler unter anderem die Benutzeroberfläche für Konfigurationsmaßnahmen verbessert und das LIFX-Binding neugeschrieben, sodass es nun mit weniger Systemressourcen auskommt. Nach der Portierung sind nun auch die Bindings für Z-Wave und Homematic verfügbar, das System sollte also entsprechende Geräte erkennen können. Darüber hinaus soll openHAB 2 ohne zusätzliche Software mit HomeKit und Amazon Echo umgehen können.

Änderungen erfahren haben auch die Bindings für Philips Hue und Sonos. In der nächsten Zeit ist unter anderem auf der Dokumentationswebsite für openHAB 2 mit Bewegung zu rechnen und auch an die Arbeit an den Debian-Paketen schreitet laut Kreuzer voran. (jul)