Software AG kauft PaaS-Firma LongJump

 –  0 Kommentare mp3 Download
Anzeige

Wie Technikvorstand Wolfram Jost zur CeBIT vermeldete, ist die Software AG jederzeit bereit, nach den Übernahmen von webMethods, IDS Scheer, Terracotta und Metismo weitere Zukäufe zu tätigen, sollte es die Situation ermöglichen. Etwas mehr als einen Monat später hat das Unternehmen mit Stammsitz bei Darmstadt nun den kalifornischen PaaS-Betreiber LongJump übernommen.

Die Platform as a Service bietet eine Reihe vorgefertigter Module und Vorlagen zum Erstellen und den Betrieb von Geschäftsapplikationen in öffentlichen oder privaten Cloud-Umgebungen. Die damit erstellten Anwendungen sollen sich aber auch On-Premise oder auf mobilen Endgeräten einsetzen lassen. Anwender benötigen dafür anscheinend nicht unbedingt Programmierkenntnisse.

Anzeige

Unter der Haube kommen dabei Open-Source-Komponenten wie die relationale Datenbank MySQL und der Java-Servlet-Container Apache Tomcat zum Einsatz. Long Jump bietet einerseits die Möglichkeit, eine mit Rackspace' Datenzentren betriebene gehostete Version zu verwenden, andererseits haben Anwender die Option, auch ein eigenes oder ein Datenzentrum eines anderen Infrastrukturanbieters zu nutzen.

Die Software AG will die PaaS-Produkte von LongJump weiterentwickeln und erweitern. Wie das neue Angebot in das bestehende Portfolio integriert werden soll, gibt das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt. Als Zielgruppe macht die Software AG vor allem mittelständische Unternehmen aus. Große Kunden sind bislang AT&T, Nielsen und Cisco. (ane)

Anzeige