zurück zum Artikel

Spieleentwicklung: HTML-5-Framework Phaser trennt sich von Altlasten

Spieleentwicklung: HTML-5-Framework Phaser löst sich von Altlasten

(Bild: Phaser)

Knapp 1,5 Jahre benötigten die Entwickler des Frameworks für Spieleentwicklung Phaser für die neue Hauptversion. Ergebnis ist ein vollständig überarbeitetes Framework, das von Grunt zu webpack gewechselt ist.

Version 3 des quelloffenen HTML-5-Frameworks Phaser [1] ist erschienen. Die neue Version des Frameworks zur Spieleentwicklung unterscheidet sich fast komplett von den bisherigen. Die wichtigste Neuerung ist dabei ein Wechsel des bisher eingesetzten JavaScript-Task-Runners Grunt hin zu webpack.

Die Arbeit an Phaser 3 startete bereits im September 2016. Seitdem haben die Entwickler ihre Arbeit in wöchentlichen Newslettern dokumentiert [2]. Neu in Version 3 ist beispielsweise auch ein State Manager, der mehrere States gleichzeitig handhaben kann. Dadurch können beliebig viele States auf einem Bildschirm aktiv sein und sich auch gegenseitig referenzieren.

Zombie Strike, ein mit Phaser erstelltes Spiel

Zombie Strike, ein mit Phaser erstelltes Spiel

(Bild: Zombie Strike)

Mit dem Framework können Entwickler Browserspiele für Desktop oder Mobilgeräte erstellen. Als Programmiersprache nutzt Phaser JavaScript oder TypeScript. Um die Spiele im Browser zu rendern, kommen WebGL und Canvas zum Einsatz.

Eine Liste der bereits veröffentlichten Phaser-Spiele [3] findet sich auf der Website. Wer lieber selbst ein Spiel entwickeln möchte, sei auf die offizielle Anleitung [4] verwiesen, die sich allerdings noch auf Version 2 bezieht. Anleitungen für den Einsatz von Phaser 3 sollen laut den Entwicklern in den kommenden Wochen folgen. (bbo [5])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3968844

Links in diesem Artikel:
[1] https://github.com/photonstorm/phaser
[2] https://phaser.io/phaser3/devlog
[3] http://phaser.io/news/category/game
[4] http://phaser.io/download
[5] mailto:bbo@ix.de