Menü
Developer

Spring Cloud Data Flow 1.5 für die Zusammenarbeit mit Micrometer optimiert

Neben weiteren Verbesserungen am UI des Dashboard hat Pivotal in dem neuen Release vor allem Anpassungen für Spring Boot 2.0 und Spring Cloud Stream 2.0 vorgenommen, die den Einsatz von Micrometer erleichtern.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Java: Spring Boot 1.4 verbessert Testfunktionen

Pivotal hat das GA-Release von Spring Cloud Data Flow 1.5 (SCDF) angekündigt. Die neue Version des Orchestrierungs-Tools für Daten-Microservices soll Entwickler mit einem leichtgewichtigeren Dashboard-UI unterstützen. Der Stream Builder vereinfacht das Deployment von Stream Definitions. Entwickler editieren über den Stream-Builder-Tab die Applikations- und Deployment-Eigenschaften, ändern gegebenenfalls die Versionen einzelner Apps und stoßen das Re-Deployment direkt an. Über die SCDF-Integration mit Skipper lässt sich der Upgrade-Prozess steuern und im Falle von Problemen ein Roll-Back einleiten.

Vereinfachtes Stream Deployment mit dem neuen Stream Builder.

(Bild: Pivotal)

SCDF unterstützt in der Version 1.5 erstmals auch das Deployment von Applikationen, die mit Spring Boot 2.0 und Spring Cloud Stream 2.0 erstellt wurden. Seit der Veröffentlichung von Spring Boot 2.0 verzichtet Pivotal auf eine eigene API für das Application Monitoring – stattdessen kommt Micrometer zum Einsatz. Mit Hilfe des aktualisierten Spring Cloud Stream Application Initializr können Entwickler nun Micrometer-Libraries in Spring-Boot-1.5- wie auch 2.0-Applikationen einbinden. Die Spring Cloud Stream Application Starters Library stellt zudem Tags wie stream name und application name bereit, die bei der Identifizierung von Streams oder der Cloud-Foundry-Umgebung helfen.

Praxisbeispiel: SCDF und Micrometer mit Grafana und Prometheus.

(Bild: Pivotal)

Wie das Zusammenspiel von SCDF und Micrometer in der Praxis aussehen kann, erläutert Pivotal in der Dokumentation anhand von verschiedenen Beispielen, die die Open-Source-Dashboard-Plattform Grafana mit Monitoring-Datenspeichern wie Prometheus oder InfluxDB kombinieren.

Eine komplette Übersicht aller Neuerungen findet sich in den Release Notes. Spring Cloud Data Flow 1.5 steht in den Repositories zum Download parat – in drei Versionen für Local Server, Cloud Foundry Server und Kubernetes Server. (map)