Spring Cloud Stream Elmhurst 2.0 bietet erweiterte Konvertierungsoptionen

Mit Verbesserungen beim Aushandeln der Content-Typen sowie bei der Nachrichtenkonvertierung geht das neue Major Release des Framework für ereignisgetriebene Microservices an den Start.

 –  0 Kommentare
Java: Spring Boot 1.4 verbessert Testfunktionen

Unter der Bezeichnung Elmhurst hat Pivotal Version 2.0.0 von Spring Cloud Stream freigegeben. Zu den wichtigsten Neuerungen des Major Release zählen vor allem Maßnahmen, die Leistung, Flexibilität und Konsistenz des Framework verbessern sollen. Dazu haben die Macher die Funktion zum Aushandeln der Content-Typen sowie die Nachrichtenkonvertierung (Spring Message) komplett überarbeitet, um den Prozess einfacher zu gestalten und individuelle Konvertierungsoptionen anbieten zu können.

Die Umwandlung der Inhaltetypen bei ein- wie auch ausgehenden Messages erfolgt ausschließlich mit den MessageConverter. Diese nutzen in der Regel sowohl den contentType-Header wie auch den Target Type (targetClass), sodass ein Wechsel der Datentypen (JSON, Text etc.) ebenso möglich ist, wie die Konvertierung in oder aus dem Message-Übertragungsformat. Spring Cloud Stream stellt Entwicklern für die gängigsten Anwendungsfälle eine Reihe von vorkonfigurierten MessageConverter parat. Im Bedarfsfall lassen sich diese nun aber auch individuell anpassen.

Spring Cloud Stream: Binder-Architektur (Bild: Pivotal)

Seit Version 1.1 konzentriert sich das Spring-Cloud-Stream-Projekt allein um die Weiterentwicklung der Core-Komponenten. Binder-Implementierung zur Anbindung von externen Messaging-Anwendungen erfolgen in separaten Projekten – aktuell für RabbitMQ und Apache Kafka. Elmhurst bietet Entwicklern nun Verbesserungen der Interoperabilität für Streaming-Applikationen mit Kafka Streams. So lassen sich beispielsweise verschiedene Kafka-Typen wie KStream und KTable als Binding-Komponenten nutzen.

Darüber hinaus laufen in Zusammenarbeit mit Google Bemühungen, den Google PubSub Binder dahingehend zu erweitern, dass sich Spring-Cloud-Stream-Applikationen in Google Pub/Sub integrieren lassen. Auch an einem Binder für AWS Kinesis wird gearbeitet.

Details zu weiteren Änderungen wie die von Spring Boot 2.0 bekannte Unterstützung für Micrometer sowie eine vollständige Übersicht aller Neuerungen findet sich im Update der Dokumentation sowie den Release Notes. Spring Cloud Stream Elmhurst steht ab sofort zum Download zur Verfügung – wahlweise über Maven Central oder das Spring Repository. (map)