Menü
Developer

Spring Framework 4.1 veröffentlicht

Das neue Release des Java-Frameworks ist nun die maßgeblich von den Spring-Entwicklern unterstützte Version.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Etwas mehr als neun Monate nach dem großen Versionssprung steht nun ein erstes größeres Update der 4.x-Release-Schiene des Spring Framework an. Die von Chefentwickler Jürgen Höller freigegebene Version 4.1 des Java-Frameworks enthält als Neuerungen unter anderem annotierte JMS-Listener-Methoden (Java Message Service) und eine ziemlich fortgeschrittene Unterstützung von JCache-Annotationen. Des Weiteren versprechen die Entwickler ein flexibles Auflösen und Transformieren von Webressourcen.

Im Umfeld der MVC Views lassen sich nun Groovy-Markup-Templates und mit dem JSON-Processing-System erzeugte JsonViews bedienen. Außerdem kommt Spring 4.1 jetzt mit der Browser-JavaScript-Bibliothek SockJS-Client klar. Für die Spring Expression Language (SpEL) haben die Entwickler einen Compiler-Modus eingeführt, über den sich die Nebenläufigkeit über die Anwendungs-Container performanter nutzen lässt. Weitere Änderungen finden sich in der Ankündigung.

Höller legt Nutzern ein baldiges Upgrade auf Spring 4.1 nahe, da dieser Release-Zweig nun die von den Entwicklern maßgeblich unterstützte Entwicklung sein wird. Für Anwender, die nicht gleich wechseln wollen, haben die Entwickler außerdem Spring 4.0.7 veröffentlicht. Das kleinere Release soll diesen konservativen Usern als Zwischenschritt dienen. (ane)