Menü
Developer

Spring Integration 3.0 und Spring Security 3.2 veröffentlicht

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Die Teams hinter Spring Integration und Spring Security haben Version 3.0 beziehungsweise 3.2 ihrer Frameworks für die Java-Plattform veröffentlicht. Während ersteres der Entwicklung von Integrationsverfahren dient, wie sie für ereignisgetriebene und auf die Übermittlung von Nachrichten ausgerichtete Architekturen vonnöten ist, stellt zweitere Möglichkeiten zur Authentifizierung und Autorisierung in Geschäftsanwendungen bereit.

Spring Integration 3.0 statteten die Entwickler unter anderem mit einer Redis nutzenden MetadataStore-Implementierung und neuen Komponenten, beispielsweise im Bereich HTTP Request Mapping, aus. Außerdem besteht nun die Möglichkeit, Antwort- und Fehlerkanäle in einer Registry zu speichern, was zum Beispiel beim Serialisieren von Nachrichten wichtig werden kann. TcpConnection ist nun darüber hinaus in der Lage, ein ApplicationEvent zu versenden, sollte eine Verbindung eine Ausnahme auslösen, geöffnet oder geschlossen werden. Auf diese Weise lassen sich Änderungen der Verbindung mit dem Mechanismus des ApplicationListener an eine Anwendung weitergeben.

Die neue Version soll zwar kompatibel mit dem kürzlich erschienenem Spring 4.0 sein, allerdings gibt es weder Abhängigkeiten von den dort vorhandenen Abstraktionen von Spring Integration, noch kommen diese Klassen zum Einsatz, sodass sie sich auch mit Spring Framework 3.1 und 3.2 nutzen lässt. Das für das nächste Jahr geplante Spring Integration 4.0 soll Spring 4.0 dann allerdings zwingend benötigen.

Das Update des Sicherheitsframeworks soll unter anderem Mechanismen zum Schutz vor Cross Site Request Forgery und Click Jacking bieten. Zusätzlich haben die Entwickler die Fähigkeiten zum Auflösen der Namen von Methodenparametern überarbeitet, um die Sicherheit auch hier zu verbessern. So unterstützt Version 3.2 etwa JDK 8 Reflection, Annotationen nutzende Auflösung, Integration mit dem @Param-tag aus Spring Data und das Auflösen von Parameternamen in Interfaces. (jul)