Studie: Erfahrene Softwareentwickler verdienen im Durchschnitt 63.000 Euro in Deutschland

Die Jobvermittlungsbörse für Softwareentwickler Honeypot.io, hat auf Basis eigener Daten das Einkommensgefüge von Developern in Deutschland untersucht. Demnach erzielen Full-Stack-Entwickler und DevOps-Spezialisten durchschnittlich die höchsten Gehälter.

 –  217 Kommentare
Euro-Scheine
Anzeige

Die viel beschworene digitale Transformation verlangt nach Fachkräften für die Umsetzung. Gefragt sind daher vor allem Softwareentwickler mit den unterschiedlichsten Qualifikationen – darunter die Bereiche Frontend, Backend, DevOps, Mobile sowie Full-Stack-Entwickler und auch Data Scientists. Wie sich die Nachfrage der Unternehmen auf das Gehaltsgefüge bei Developern hierzulande auswirkt, hat die Berliner Honeypot GmbH untersucht. Die Betreiber des europaweit aktiven Vermittlungsportals für Softwareentwickler honeypot.io haben dafür eigene Daten seit Januar 2017 ausgewertet.

(Bild: honeypot.io )

Abhängig von der Berufserfahrung liegt das durchschnittliche jährliche Einkommen demnach zwischen 44.700 und 63.200 Euro. Die Spitzenwerte von rund 120.000 Euro erreichen Softwareentwickler erst ab mindestens acht Berufsjahren. Einsteiger, die erst bis zu zwei Jahren als Developer tätig sind, kommen immerhin auch schon auf bis zu 77.500 Euro. Die Einstiegsgehälter liegen hingegen bei circa 20.000 Euro.

Anders als bei den Einsteigern gleicht sich das Gehaltsniveau der Tätigkeitsfelder mit zunehmender Berufserfahrung an. (Bild: honeypot.io)

Die Gehaltsunterschiede beim Vergleich der verschiedenen Tätigkeitsfelder – Frontend, Backend, Full-Stack, DevOps, Mobile – fallen insgesamt eher gering aus. Full-Stack-Entwickler und DevOps-Spezialisten erzielen im Durchschnitt allerdings die höchsten Einkommen. Eine größere Schwankungsbreite zeigt sich jedoch innerhalb der einzelnen Tätigkeitsfelder in Abhängigkeit von der Berufserfahrung. So müssen sich die Einsteiger (0 bis 2 Berufsjahre) unter den Frontend-Entwicklern mit durchschnittlich 41.200 Euro begnügen, während gleichermaßen erfahrene DevOps-Spezialisten bereits auf 53.800 Euro kommen. Ab acht Berufsjahren schrumpft der Gehaltsunterschied zwischen den beiden Tätigkeitsfeldern dann deutlich: 60.400 Euro stehen 64.100 Euro gegenüber.

Die Daten von honeypot.io zeigen auch regionale Gehaltsunterschiede im Vergleich der Metropolen Berlin, München und Hamburg auf. Im Durchschnitt verdienen Entwickler bei gleicher Berufserfahrung in den drei Städten annähernd dasselbe. Tendenziell werden jedoch in Berlin die höchsten Gehälter gezahlt. Sämtliche Aussagen der Erhebung sind aber mit Vorsicht zu bewerten, da sie lediglich auf den Falldaten von honeypot.io beruhen. Konkrete Angaben zu den Fallzahlen macht die Plattform in ihrem Blogbeitrag nicht. Die Studie bietet damit zwar eine gewisse Orientierung, ist aber, wie vergleichbare Erhebungen anderer Developer-Portale, allenfalls bedingt repräsentativ. (map)

Anzeige