Menü
Developer

Studie: Zunehmende Verbreitung von Python

vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

Ein Ergebnis der durch die Analysten der Evans Data Corporation durchgeführten North American Development Survey ist der Zuwachs der Python-Skriptsprache von 45 Prozent seit dem Frühjahr 2008. Das sehen die Analysten der Einführung von Googles Cloud-Plattform App Engine im April 2008 geschuldet, die bis April dieses Jahres allein Python unterstützte.

Python, das seit 1991 als Open Source verfügbar ist, habe noch nie so viele Anwender wie heute, ist der Ankündigung zur Studie zu entnehmen. Waren es in früheren Studien vor Frühling 2008 etwa 13 Prozent der befragten Entwickler, die Programme in Python schrieben, sind es heute, anderthalb Jahre nach der Einführung der App Engine, den Umfrageergebnissen zufolge 20,3 Prozent. Andere Skriptsprachen wie Ruby, PHP, Perl und ActionScript seien in ihrer Verbreitung in etwa konstant geblieben, heißt es weiter.

Programmierer können mit der App Engine Googles Infrastruktur nutzen, um dort eigene Applikationen zu hosten. Dabei muss sich der Entwickler nicht um Skalierung und Load Balancing seiner Anwendungen kümmern, das soll die App Engine automatisch übernehmen. Anfänglich unterstützt der Dienst nur Python, seit einem halben Jahr werden auch andere Sprachen, an erster Stelle Java, unterstützt. (ane)