Menü
Developer

Subversion-Repositorys im Webbrowser verwalten

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 11 Beiträge

CollabNet, Spezialist für Application Lifecycle Management (ALM) und Anbieter von Lösungen zur verteilten Softwareentwicklung, hat mit Subversion Edge eine Distribution des SCM-Werkzeugs (Software Configuration Management) Subversion vorgestellt. Sie enthält zusätzlich zu dem von CollabNet initiierten und mittlerweile an die Apache Software Foundation (ASF) gespendeten Subversion den Repository-Viewer ViewVC, eine im Webbrowser laufende Verzeichnisverwaltung und den Apache-Webserver.

Das Web-Interface soll die Installation, Konfiguration und Administration der durch das Paket verwalteten Software vereinfachen. Beispielsweise gibt es einen Update-Mechanismus, der anzeigt, wenn neue Komponenten des durch Entwicklerteams verwendeten Software-Stacks verfügbar sind. Diese sollen sich direkt über das User Interface installieren lassen. CollabNet-Chef Bill Portelli hebt bei dem Produkt hervor, dass die Konfiguration über das Web neue Möglichkeiten für Subversion-Nutzer ermögliche, da das SCM bislang eher kommandozeilengetrieben eine besondere Expertise erfordert habe.

Subversion Edge liegt als Beta-Version unter der GNU Affero General Public Licence v3 vor. Eine finale Freigabe für das Produkt ist für Ende des Sommers angekündigt. (ane)