Menü

Surfen auf der IoT-Welle: TIOBE kürt C zur Sprache des Jahres 2019

Zum dritten Mal seit 2008 erhält C den Titel der Programmiersprache des Jahres. Im TIOBE-Index nimmt sie unverändert Rang 2 hinter Java ein.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 154 Beiträge
Von

Die Betreiber des monatlich aktualisierten TIOBE Programming Community Index haben der Programmiersprache C den Titel der Sprache des Jahres 2019 verliehen. Nach 2008 und 2017 erhält C diese Auszeichnung nun bereits zum dritten Mal.

Im Vergleich zum Januar des Vorjahres konnte C um 2,4 Prozentpunkte im Popularitätsindex zulegen – rangiert damit aber unverändert auf Platz zwei hinter Java. Gegenüber anderen Programmiersprachen weist C damit jedoch den größten Zuwachs auf und verdient sich nach Einschätzung der Index-Betreiber den Titel der Sprache des Jahres 2019.

Gründe für die neuerliche Zunahme der Popularität von C sehen die TIOBE-Macher vor allem beim Trendthema Internet of Things (IoT). Die Sprache könne demnach insbesondere bei den Millionen von kleinen leistungskritischen Smart Devices ihre Stärken ausspielen: Sie sei einfach zu erlernen und es stehen für nahezu jeden Prozessor angepasste Compiler zur Verfügung.

Positive Entwicklungen im TIOBE-Ranking verzeichneten neben C noch C# (+2,1%), der Vorjahressieger Python (+1,4%) und Swift (+0,6%). Mit einem Sprung von Platz 15 auf Rang 9 im Ranking konnte sich Swift nun in den Top 10 etablieren. Eine weitere Sprache, der dies demnächst gelingen könnte, ist offenbar Ruby: Die Programmiersprache kletterte im Jahresvergleich von Platz 18 auf den elften Rang. Zudem schaffte D den Sprung in die Top 20 und rangiert nun auf Platz 17.

Gesamtentwicklung des TIOBE-Index seit Beginn 2002.

Hinter den Erwartungen zurück blieben hingegen vielversprechende Kandidaten aus früheren TIOBE-Rankings – darunter Rust, Kotlin, Julia und TypeScript. Während Kotlin angesichts wachsender Popularität bei industriellen mobilen Apps der Sprung in die Top 20 prophezeit wurde, verlor die Sprache im TIOBE-Index sogar 4 Plätze (Rang 35). Julia büßte sogar 10 Plätze ein (Rang 47). TypeScript (Rang 48) und Rust (Rang 30) verbesserten sich hingegen wenigstens um einen respektive drei Plätze.

Position Januar 2020 Position Januar 2019 Programmiersprache Rating in % Veränderung in %
1 1 Java 16,9 -0,01
2 2 C 15,8 +2,4
3 3 Python 9,7 +1,4
4 4 C++ 5,6 -2,6
5 7 C# 5,3 +2,1
6 5 Visual Basic .NET 5,3 -1,2
7 6 JavaScript 2,5 -0,9
8 8 PHP 2,4 -0,3
9 15 Swift 1,8 +0,6
10 9 SQL 1,5 -0,8
11 18 Ruby 1,1
12 17 Delphi/Object Pascal 1,0 -0,1
13 10 Ojective-C 0,9 -0,9
14 16 Go 0,9 -0,2
15 14 Assembly language 0,9 -0,3
16 20 Visual Basic 0,8 -0,2
17 25 D 0,8 +0,3
18 12 R 0,8 -0,5
19 13 Perl 0,7 -0,5
20 11 MATLAB 0,7 -0,8

Regelmäßige Analysen wie der TIOBE Programming Community Index sind stets kritisch zu hinterfragen: Auf Basis welcher Kriterien TIOBE den Index erstellt und welche Suchmaschinenergebnisse dabei wie einfließen, lässt sich in der offiziellen Dokumentation nachvollziehen. Den Titel der Sprache des Jahres im TIOBE-Ranking konnten sich zuletzt sichern Python (2018), C (2017), Go (2016), Java (2015), JavaScript (2014) und Transact-SQL (2013).

Siehe dazu auf heise Developer:

(map)