Menü
Developer

Swift Playground 3.0 setzt auf Swift 5

Die vor allem auf Kinder ausgelegte App zum Erlernen von Swift-Programmierung ist nun für Betatester verfügbar.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge
Swift Playground 3.0 setzt auf Swift 5

Apple hat die erste Betaversion von Swift Playgrounds 3.0 veröffentlicht, wie die Site MacRumors berichtet. Die offensichtlichste Neuerung ist die Umstellung auf Swift 5.0, das ebenfalls noch Betastatus hat. Das erste Release der App, die vor allem Kindern das Programmieren auf dem iPad beibringen soll, hatte Apple im Rahmen der WWDC 2016 vorgestellt.

Zu den technischen Neuerungen ist abgesehen von der Ausrichtung auf das kommende, im Januar als Beta veröffentlichte Swift-Release bisher wenig bekannt. Die Release Notes erwähnen unter anderem, dass Playground Books Verzeichnisse von Swift-Code und Ressourcen enthalten können, die von allen Seiten des Buchs importiert und genutzt werden dürfen. Außerdem können Anwender die Datei ./Contents/UserModules/UserCode.playgroundmodule/Sources/UserSource.swift unter dem neuen Sourcecode-Editor-Tab bearbeiten.

Durch das Update der Programmiersprache funktioniert älterer Swift-Code eventuell nicht mehr in UserModuleExample.playgroundbook. Derzeit gibt es zudem unter anderem noch ein Problem beim Aufzeichnen von Videos, das laut den Issues teilweise zum Aufhängen der App führen kann.

Offensichtlich steht die erste Beta von Swift Playgrounds 3.0 nur TestFlight-Nutzern offen, die bereits am Beta-Programm der Software teilnehmen. Neue Testanwender akzeptiert Apple dagegen zum derzeitigen Zeitpunkt nicht. Die allgemein verfügbare Version von Swift Playgrounds trägt die Versionsnummer 2.2.

Weitere Details lassen sich dem Beitrag auf MacRumors entnehmen. Dort sind auch die Release Notes und Issues aufgeführt, die Apple bisher nicht öffentlich bereitgestellt hat (rme)