Menü
Developer

TIOBE-Index: JavaScript ist "Sprache des Jahres 2014"

Die lange Zeit aufgrund ihres Sprach-Designs geschmähte Skriptsprache konnte im TIOBE-Index zur Ermittlung der populärsten Programmiersprache innerhalb des vorigen Jahres am meisten zulegen. Der große Verlierer heißt hingegen Objective-C.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 122 Beiträge
TIOBE-Index: JavaScript ist "Sprache des Jahres"

Die Macher des häufig zitierten, aber auch immer wieder kritisierten TIOBE-Index zur Ermittlung der populärsten Programmiersprache haben JavaScript zur Sprache des vergangenen Jahres gekürt. Die Skriptsprache hatte mit einem Plus von 1,7 Prozentpunkten den größten Zuwachs unter allen Sprachen innerhalb eines Jahres verzeichnen können und rangiert nun auf Position 7. Die Spitze nehmen hier schon seit geraumer Zeit C, Java und Objective-C ein.

Für regelmäßige Beobachter des Programmiersprachen-Index mag es eine Überraschung sein, dass das dieses Jahr 20 Jahre alt werdende JavaScript zur Sprache des Jahres bestimmt wurde. Denn bei TIOBE dümpelte die schon geraume Zeit boomende Programmiersprache zumeist um Rang 10 herum, während sie in anderen Indizes wie dem auf Zahlen von GitHub und Stack Overflow beruhenden von RedMonk eine deutlich exponiertere Stellung einnimmt. In dessen jüngster Ausgabe teilte sich JavaScript den ersten Platz mit Java.

Weitere Gewinner des TIOBE Programming Index finden sich vor allem in der zweiten Hälfte der Top 20.

Verwunderlich ist außerdem, dass JavaScript quasi in letzter Minute den für den Sieg entscheidenden Sprung aufweisen konnte. Die Sprache hat offenbar am meisten vom massiven Einbruch von Objective-C profitieren können, das innerhalb eines Jahres, vor allem aber in den vergangenen Monaten die meisten Verluste (– 4,14[]%) aller Programmiersprachen zu verzeichnen hatte. Noch im September 2014 hatte Apples weiterhin maßgebliche Programmiersprache zur Entwicklung für iOS und Mac OS X ein Plus verzeichnen können.

Doch nicht nur JavaScript ist ein Nutznießer des Objective-C-Einbruchs, denn auch die Skriptsprache Perl (+ 1,33 %) und COBOL (+ 0,81) machten bemerkenswerte Sprünge. Das dürfte für viele insofern eine Überraschung sein, da die meisten Perl und COBOL auf dem absteigenden Ast sehen dürften. Googles JavaScript-Konkurrent Dart konnte immerhin von Rang 124 auf Position 34 klettern, die JavaScript-Aufsätze CoffeeScript und TypeScript verbesserten sich hingegen nur geringfügig, und zwar von Position 170 auf 158 beziehungsweise von Rang 205 auf 195.

Der TIOBE-Index soll als Barometer der Beliebtheit von Programmiersprachen dienen. Aufgrund der Berechnungsweise, bei der die Treffer der Anfrage +"<language> programming" in verschiedenen Suchmaschinen gezählt werden, ist er allerdings umstritten. Bei Betrachtung des Sprachenindex über einen längeren Zeitraum lassen sich jedoch ab und an interessante Beobachtungen machen. In den Vorjahren hießen die Gewinner bei der Sprache des Jahres Transact-SQL, Objective-C, C#, Python und Go. (ane)