TX Text Control X12 und TX Spell 6.0 freigegeben

Der Komponentenanbieter Text Control hat seine Produkte in der nun aktuellen Version unter anderem mit einer Drag-and-Drop-Funktion und neuen Icon-Sets ausgestattet.

 –  0 Kommentare
TX Text Control X12 und TX Spell 6.0 freigegeben
Anzeige

Text Control hat Version X12 seines Produkts TX Text Control und TX Spell 6.0 veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um Komponenten, die es Entwicklern erleichtern soll, Anwendungen mit Funktionen zur Textverarbeitung nach Vorbild von Microsofts Office-Reihe zu erstellen.

Die meisten Neuerungen hat es wohl in TX Text Control .NET Server for ASP.NET gegeben. Unter anderem ermöglicht es Web.TextControl-Nutzern nun, Bilder und Dokumente in den Formaten DOC, DOCX und RTF per Drag-and-drop in entsprechende Felder einzufügen und den Print-Dialog des Browsers zu nutzen. Außerdem stellt es einen aus der Windows-Forms-Variante bekannten Dialog für die Rechtschreibprüfung zur Verfügung und bietet Möglichkeiten zum Übersetzen von Elementen wie Dialog-Boxen, Menüs und Fehlermeldungen zur Lokalisierung an.

Anzeige

Die meisten der neuen Text-Control-Versionen nutzen Windows Imaging Component, ein Framework zum Be- und Verarbeiten von digitalen Bildern und zugehörigen Metadaten. Außerdem gibt es in vielen Fällen neue, an Office 2013 angelehnte Icons. In Text Contol für Windows Forms und Windows Presentation Foundation (WPF) wurde unter anderem zusätzlich ein Fenster zur Navigation durch Merge-Felder und -Blöcke ergänzt. In der Version für ActiveX gibt es mit Append und AppendFromMemory zusätzliche Methoden, die beim Mergen von Dokumenten hilfreich sein sollen.

In TX Spell für WPF und Windows Forms ist in der aktuellen Version 6.0 hingegen lediglich die Klasse SpellCorrectionUIProvider hinzugekommen, die Methoden und Eigenschaften zum Erzeugen einer Oberfläche für eine Rechtschreibprüfung bereitstellt. Eine detailliertere Liste der Änderungen lässt sich der Website des Anbieters entnehmen. (jul)

Anzeige