Menü
Developer

Tasktop Sync verbindet unterschiedliche ALM-Server

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Nur knapp vier Monate nach Erscheinen der Erstveröffentlichung hat Tasktop Technologies die Version 2.0 von Tasktop Sync veröffentlicht. Das Werkzeug versetzt Unternehmen in die Lage, ihre unterschiedlichen ALM-Server (Application Lifecycle Management) zu synchronisieren.

Tasktop Sync basiert auf dem Task-fokussierten Eclipse-Plug-in Mylyn sowie den zahlreichen, von Tasktop vertriebenen Mylyn-Konnektoren – neu ist einer für Borlands StarTeam – und hält die in den unterschiedlichen ALM-Plattformen zu findenden Tasks synchron. Unabhängig von ihrer Rolle können dadurch zum Beispiel Tester und Entwickler in ihrer Umgebung bleiben, während Tasktop Sync die Tasks automatisch auf dem neuen Stand hält und über die Organisation verteilt.

Wichtigste Neuerung ist laut Hersteller die Unterstützung der Softwareartefakte auf Basis des OSLC-Protokolls für das Veränderungsmanagement. Die Berücksichtigung der maßgeblich von IBM entwickelten Open Services for Lifecycle Collaboration bringt die Integration von Rational-Produkten wie Team Concert und Requirements Composer mit anderen ALM-Tools wie HPs Quality Center, Atlassians JIRA und Bugzilla ins Spiel. Das Ziel von OSLC ist eine offene, einheitliche Methode, um Lifecycle-Ressourcen über die Tools hinaus zu sichten, zu bearbeiten und zu verknüpfen. Die Integrationsarchitektur ist dem Internet nachgebildet und setzt das Konzept von RESTful-Webservices um.

Andere Neuerungen von Tasktop Sync 2.0 sind der "Sync Quick"-Assistent für eine schnelle Installation, ein grafischer Editor zum Konfigurieren der Synchronisationspfade, die Unterstützung für Artefakte wie Tasks, Work-Items, Testergebnisse und Anforderungen sowie die Skripting-Fähigkeit (auf Basis von Groovy).

Tasktop-Chef Mik Kersten lässt sich zu Tasktop Synch 2.0 befragen.

Über die Integrationssoftware Tasktop Dev, die nun in Version 2.2 vorliegt und neue Integrationen für HP ALM und Quality Center mitbringt, haben Visual-Studio- und Eclipse-Entwickler die Möglichkeit, auf die Funktionen von Tasktop Sync zuzugreifen. (ane)