zurück zum Artikel

Telerik-Plattform um Module für Mobilentwicklung ergänzt

Die zu Beginn des Jahres vorgestellte Plattform lässt sich nach dem Update außerdem für die Entwicklung hybrider Windows-Phone-8-Apps verwenden und stellt Konnektoren für SQL-Server-, MySQL- und Oracle-Datenbanken bereit.

Das Softwareunternehmen Telerik hat sein Produkt Telerik Platform um drei neue Module zum Erstellen mobiler Anwendungen ergänzt [1]. Die Module AppPrototyper, AppManager und AppFeedback sollen Entwicklern dabei helfen, mobile Apps zu planen und Prototypen zu erstellen, mobile Business-Apps unternehmensintern zu verbreiten und zu verwalten und Feedback der Nutzer zu sammeln.

Neben diesen größeren Ergänzungen hat das Team hinter der Plattform nun auch eine Option zum Entwickeln hybrider Windows-Phone-8-Anwendungen integriert. Sollen Anwendungen auf SQL-Server-, MySQL- oder Oracle-Datenbanken zugreifen können, ist dies nun vergleichsweise einfach mit ebenfalls neu zur Verfügung gestellten Enterprise Connectors möglich.

Telerik Platform war im Januar 2014 [2] freigegeben worden, um Entwicklern ein Werkzeug zum Schreiben nativer, hybrider und mit Webtechniken arbeitender Anwendungen für diverse Plattformen (iOS, Android, Windows Phone, Windows und Blackberry) und Geräte (Desktop-PCs, Tablets und Smartphones) an die Hand zu geben. Sie soll alle Phasen des Anwendungslebenszyklus abdecken und vereint in sich hauseigene Projekte wie App Builder, diverse UI-Komponenten und Cloud-Dienste. (jul [3])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2237814

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.telerik.com/company/press-releases/2014/06/24/new-telerik-platform-release-supports-the-entire-mobile-development-lifecycle
[2] https://www.heise.de/meldung/Telerik-kombiniert-eigene-Tools-und-Dienste-zu-Plattform-2101132.html
[3] mailto:jul@heise.de