Menü

Termin für die Entwicklerkonferenz Google I/O steht fest

Wer keine Neuerung aus der Entwicklerwelt von Google verpassen möchte, sollte sich den 7. bis 9. Mai im Kalender eintragen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: dpa, Christoph Dernbach)

Von

Die Entwicklerkonferenz Google I/O findet vom 7. bis 9. Mai zum vierten Mal in Folge im Shoreline Amphitheatre in Mountain View im US-Bundesstaat Kalifornien statt. Der Internetriese hatte vergangenen Freitag ein Rätsel zur Konferenz auf Twitter geteilt, das ein Nutzer wohl relativ schnell lösen konnte. Was genau Google auf der Konferenz ankündigen wird, steht noch nicht fest. In der Regel ist die Google I/O allerdings Schauplatz für die größten Softwareankündigen des Konzerns im Jahr – Hardware ist hingegen meist für das "Made by Google"-Event im Oktober vorgesehen.

Auf der Google I/O im vergangenen Jahr stellte Google neben Details zu Android P auch Neuerungen für den Google Assistant, Wear OS sowie den neuen Newsstand vor. Auf Entwicklerseite waren wohl Android Jetpack und das Android App Bundle die spannendsten Ankündigungen. Man kann zumindest darauf spekulieren, dass die nächste Android-Version, Android Q, auf der Google I/O zur Sprache kommen wird. Auch Überarbeitungen am Google Assistant sind wohl mehr als wahrscheinlich. Allerdings muss die Google-Entwicklergemeinde auch in diesem Jahr die Aufmerksamkeit teilen: überschnitt sich der I/O-Termin im vergangenen Jahr zumindest teilweise mit Microsofts Build-Konferenz, finden die Konferenzen dieses Jahr offenbar komplett parallel statt.

Bislang sind noch keine Tickets für die Konferenz verfügbar. Allerdings ist es auch nicht unbedingt notwendig, die Reise auf sich zu nehmen: Keynotes und Breakout Sessions überträgt Google live auf YouTube. In den vergangenen Jahren hat heise online ebenfalls einen kommentierten Livestream zum Event angeboten. (bbo)