Menü
Developer

Testen auf mobilen Geräten mit VS, TFS und Perfecto Mobile

Mit der Perfecto Mobile MobileCloud lassen sich echte Geräte über die Cloud zum Testen mobiler Anwendungen verwenden. Für Nutzer von Visual Studio Online und Team Foundation Server gibt es hierzu neue Angebote.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Microsofts S. Somasegar hat in einem Blogeintrag über Neuerungen für Nutzer von Visual Studio und Team Foundation Server informiert, die Tests mit der MobileCloud-Plattform von Perfecto Mobile einsetzen. Schon seit dem letzten Jahr gibt es dank einer Zusammenarbeit der Unternehmen die Möglichkeit, aus TFS- oder Visual-Studio-Online-Accounts heraus Tests über das Angebot zu fahren und so Anwendungen automatisch auf vielen unterschiedlichen realen Geräten zu überprüfen.

Die MobileCloud-Plattform stellt eine Zugriffsmöglichkeit auf Letztere her, sodass Teams ihre Apps für unterschiedliche Windows-Varianten, Android und iOS auf mehreren relevanten Endgeräten laufen lassen können, ohne selbst über diese zu verfügen. Treten während der Tests Fehler auf, generiert Perfecto Mobile wohl Work Items für TFS mit einem Screenshot und einem Video, dass den Testdurchgang zeigt, damit die Entwickler die Fehlfunktionen beheben können.

Unter die Neuerungen, auf die Somasegar hinweist, fallen unter anderem die fertige Unterstützung für Windows Phone 8.1 und die Möglichkeit, Anwendungen auf den in den kommenden Monaten erscheinenden Nokia-Geräten mit diesem Betriebssystem testen zu können. Außerdem lassen sich nun auch in C# verfasste Tests mit der MobileCloud einsetzen. Für die Zukunft planen die Teams unter anderem, Tests auch von einem Work Item aus laufen lassen zu können und Testergebnisse zurück nach TFS und Visual Studio Online zu geben. (jul)