Menü
Developer

Testeron: Plattform zum gegenseitigen Testen von Software

Nach dem Prinzip "Geben und Nehmen" können Entwickler ihre Webanwendungen testen lassen, insofern sie selbst Tests anderer übernehmen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Testeron: Plattform zum gegenseitigen Testen von Software

Unter dem Namen Testeron gibt es eine neue Webanwendung zum gegenseitigen Testen von Software. Nachdem der Dienst seit Februar 2015 nur für eine geringe Anzahl von Testern zum Ausprobieren bereitstand, steht er seit Kurzem in einer offenen Beta-Phase grundsätzlich allen Interessierten zur Verfügung.

Testeron funktioniert nach dem Prinzip "Geben und Nehmen". Das bedeutet, dass Anwender für jeden Testfall, den sie für einen anderen Anwender überprüfen, einen eigenen Testfall testen lassen können. Derzeit funktioniert das für öffentlich erreichbare Webanwendungen.

Zum Anreiz, den Service auszuprobieren, werden Beta-Tester mit einem Guthaben an Testfällen entlohnt. Eine kostenlose Nutzung für einen gewissen Zeitraum nach Ende der Beta-Phase ist ebenfalls geplant. (ane)