Testing: Erfinder von PestPHP legt Quellcode offen

PestPHP ist ein Testing-Framework, das das Testen in PHP vereinfachen soll. Stack-Tracing und weitere Test-Informationen gibt es direkt aus der Konsole.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge

(Bild: Sashkin/Shutterstock.com)

Von

Nuno Maduro, Erfinder von PestPHP, stellt sein Testing-Framework ab sofort unter MIT-Lizenz allen frei zur Verfügung, nachdem das Projekt bei GitHub die Marke von 75 Sponsoren erreicht hatte. Pest wurde als "elegantes PHP Testing Framework mit dem Fokus auf Einfachheit" unter der Sponsorware-Lizenz konzipiert. Es soll die Freude am Testen in PHP bringen.

Pest-Nutzer erhalten Informationen über auftretende Fehler sowie Stack-Tracing direkt aus der Konsole. Das Testing-Framework wird durch PHPUnit unterstützt. Das Unit-Testing-Framework liegt aktuell in Version 9 vor. PHPUnit-Tests können neben Pest-Testdateien in derselben Testsuite in Pest abgelegt werden, ohne dass Änderungen vorgenommen werden müssen. Entwickler können ihre Test-Case-Klassen in Pest-Testdateien wiederverwenden.

Nuno Maduro pflegt eine enge Verbindung zu Laravel, wodurch PestPHP mehrere Laravel-Beispiele enthält. Das Testing-Framework kann jedoch in sämtlichen PHP-Projekten zum Einsatz kommen und ist nicht an Laravel gebunden. Nähere Informationen zu PestPHP finden sich in der Dokumentation. Der Sourcecode ist über GitHub erhältlich. (mdo)