Menü
Developer

Transparenter Abgleich zwischen Subversion und Git

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Auf dem Subversion Day in Berlin hat die Prager Firma TMate SubGit vorgestellt. Die Technik erweitert ein Subversion- (SVN) um ein integriertes Git-Repository und verbindet beide über spezielle Hook-Skripte. Jede Änderung in dem einen Repository wird automatisch im anderen nachgezogen. Dabei übersetzt SubGit die Eigenheiten der beiden Produkte in das jeweils andere Format. Beispielsweise werden svn:ignore-Properties in eine .gitignore-Datei übertragen.

In seinem Vortrag auf der Konferenz zeigte SubGit-Autor Aleksandr Kitaev in Beispielen, wie sich auch komplexere Branches und Merges abwechselnd über Subversion und über Git einchecken lassen. Im Ergebnis sah man sowohl über SVN als auch Git die Merge-Infos, Logs und alle anderen Details. Auf der SubGit-Website ist die Demo auch als Screencast abrufbar.

Im Vergleich zu git-svn integriert sich SubGit tiefer in Subversion, da es auf der Serverseite direkt im Repository mitläuft und über die Hooks direkt bei jedem Commit getriggert wird. Dadurch lässt sich dasselbe Repository nach außen hin gleichzeitig mit Git und Subversion ansprechen.

SubGit ist in Java geschrieben und als Alpha-Release über die Webseite als Binär-Paket verfügbar. Da noch einige größere Änderungen geplant sind, sollte man die Software noch nicht im Produktivbetrieb einsetzen, TMate sucht jedoch Interessierte, die mit ihren Repositories SubGit testen möchten. (Schlomo Schapiro) / (ane)