Menü
Developer

Typemock Isolator++ nun für 32- und 64-Bit-Windows erhältlich

Das Testen einzelner Komponenten ist auch in C- und C++-Code ein sinnvoller Arbeitsschritt. Isolator++ soll dabei helfen, ohne dass alter Code für Prüfzwecke anzupassen ist.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Typemocks Isolator++ lässt sich nun sowohl auf 32- als auch auf 64-Bit-Windows-Systemen verwenden. Das Framework zum Komponententesten für in C oder C++ geschriebenen Code soll sich besonders gut eignen, um die Funktionen neuer Module im Zusammenspiel mit Legacy-Code zu überprüfen. Im Gegensatz zu anderen Test-Frameworks soll es sich dadurch auszeichnen, dass es sich auch ohne vorherige Anpassungen des zu testenden Codes für die Arten von Quelltext nutzen lässt, die nicht explizit mit der Testbarkeit im Hinterkopf entwickelt wurden. Fehler, die sonst beim Vorbereiten von Tests durch nachträgliches Bearbeiten entstehen, lassen sich so reduzieren.

Um das Verhalten einzelner Methoden zu überprüfen, setzt das Framework auf Makros. Es ist darüber hinaus in der Lage, nicht nur Funktionen zu simulieren, die Werte zurückgeben, sondern auch solche, die Parameter per Referenz zurückliefern.

Isolator++ ist mit anderen Testrunnern wie CppUnit, GoogleTest Boost und UnitTest++ kompatibel und soll sich auch zusammen mit unterschiedlichen Coverage- und Continuous-Integration-Tools nutzen lassen. Typemock bietet bis zum 28. Februar 50 Prozent Rabatt auf das Produkt, eine kostenlose Testversion ist auf der Website des Unternehmens erhältlich. (jul)