Menü
Update
Developer

Typo3 kommt als Cloud-Angebot

Das Content-Management-System ist ab sofort auf Platform.sh verfügbar. Da als Basis Microsoft Azure zum Einsatz kommt, erhalten deutsche Kunden Garantie darauf, dass ausländische Behörden keinen Zugriff auf die Daten erhalten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 31 Beiträge
TYPO3 kommt als Cloud-Angebot

Im Rahmen der in München stattfindenden T3CON16 haben die Macher des Content-Management-Frameworks eine Cloud-basierte Variante von Typo3 angekündigt, die in Zusammenarbeit mit dem PaaS-Anbieter (Platform as a Service) Platform.sh entsteht. Die Plattform bietet von Hause aus Continuous Deployment und hat unter anderem bereits Drupal, Magento, Symfony und Wordpress im Portfolio. Neben den PHP-basierten Angeboten gibt es auch Stacks für Node.js sowie derzeit als Beta-Release Ruby und Python.

Nutzer können jederzeit Snapshots der aktuellen Produktivumgebung erstellen, sie um neue Funktionen erweitern und anschließend wieder in den Betrieb geben. Die Version der Open-Source-Software Typo3 ist die gleiche, die Nutzer selbst installieren können und besitzt den vollen Funktionsumfang. "Ziel der Zusammenarbeit war, eine schlüsselfertige Lösung bereitzustellen", sagten Robert Douglass von Platform.sh und Mathias Schreiber, CEO von TYPO3 auf Rückfrage von heise Developer. "Was allerdings verstanden werden muss ist, dass man an einmal deploytem Code und Konfiguration keinerlei Änderungen durchführt. Alleine schon der Umstand, dass auf ein Read-only Dateisystem ausgerollt wird, zeigt hier die Richtung, in die es geht".

Platform.sh baut auf Microsoft Azure in der Microsoft Cloud Deutschland. Kunden profitieren damit von dem Datentreuhändermodell, das verhindert, dass ausländische Behörden wie die US-Justiz Zugriff auf Kundendaten erhalten, da Microsoft und Platform.sh keinen Zugang zum Rechenzentrum haben.

Weitere Details stehen in der offiziellen Ankündigung. Die Preise von Platform.sh starten bei 40 Euro im Monat. Ein reiner Entwickler-Account ist für 10 Euro monatlich erhältlich. Interessenten können einen kostenfreien Probe-Account anlegen.

[Update 27.10. 14:45 Uhr]: Der Link zur Ankündigung wurde auf die erst nach dem Erscheinen dieser Meldung veröffentlichten Mitteilung aktualisiert. (rme)