Menü
Developer

Umfrage: Java-Entwickler treibt die Neugier zur Weiterbildung an

Im Rahmen einer weltweiten Umfrage hat JetBrains Java-Entwickler nach ihren Lernmustern und Präferenzen befragt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 45 Beiträge
Umfrage: Java-Entwickler treibt die Neugier zur Weiterbildung an

(Bild: Shutterstock)

Rund 1500 Java-Entwickler weltweit haben sich im vergangenen Herbst an der über Social-Media-Kanäle gestreuten Umfrage zu den "Java Learning Topics 2018" beteiligt. Die Erhebung zu den Weiterbildungsgewohnheiten geht auf eine Initiative des tschechischen Tool-Herstellers JetBrains zurück, der unter anderen die Entwicklungsumgebung IntelliJ IDEA anbietet und hinter der JVM-Sprache Kotlin steht.

Die überwiegende Mehrheit der Befragten (84 Prozent) lässt sich von Neugier und dem Interesse am Hinzulernen bei ihrer Weiterbildung leiten. Daneben spielt der Wunsch nach Verbesserung der eigenen Fähigkeiten eine entscheidende Rolle (80 Prozent). Know-how für ein bevorstehendes Projekt aufzubauen (43 Prozent) oder auch um ein akutes Problem zu lösen (43 Prozent), sind die beiden weiteren wichtigen Antriebsfedern.

Knapp die Hälfte der Umfrageteilnehmer investieren zwischen drei und acht Stunden pro Woche in ihre persönliche Weiterbildung. Fast 30 Prozent nehmen sich immerhin noch ein bis zwei Stunden Zeit dafür. Während 27 Prozent das Ausmaß ihres Lernaufwands passend erscheint, wünschen sich mehr als zwei Drittel, dafür noch mehr Zeit investieren zu können. Nur zwei Prozent sind der Ansicht, schon genügend Aufwand zu betreiben.

Im Hinblick auf die Weiterbildungsinhalte offenbart die Umfrage einige auffällige Differenzen zwischen den Themen, die Java-Entwickler gerne lernen und ausbauen möchten sowie den Bereichen, die als entscheidende Erfolgsfaktoren im Job betrachtet werden. So gelten Software Design Patterns (74 Prozent), die Programmiersprache Java (69 Prozent) sowie Algorithmen und Data Structures (61 Prozent) als die drei wichtigsten Aspekte für die tägliche Arbeit.

Während die Algorithmen und Design Patterns auch auf der Wunschliste der Entwickler ganz vorne stehen, folgen auf den Plätzen drei und vier dann allerdings Themen wie Concurrency und Parallelisierung (39 Prozent) sowie die Interna der JVM (35 Prozent), die in der Liste für die Jobrelevanz lediglich auf den Rängen neun und dreizehn zu finden sind.

Fertigkeiten und Kenntnisse zwischen Wunsch und beruflicher Notwendigkeit

(Bild: JetBrains)

Als besonders wichtig für den Job gelten außerdem Code Style (53 Prozent) und das Schreiben von Tests (45 Prozent). Nur knapp ein Viertel der Umfrageteilnehmer zeigt allerdings Interesse am Ausbau der eigenen Testfähigkeiten, Weiterbildung in Sachen Code Style halten sogar nur 14 Prozent für wünschenswert.

Beim Ausbau ihrer Fertigkeiten und Kenntnisse verlassen sich die Umfrageteilnehmer überwiegend auf das Lesen von Dokumentation und APIs. Das Selbststudium durch Bücher, Videos, Blogs und Foren ist dabei beliebter als Lernen mit Kollegen oder einem Trainer. Die kompletten Ergebnisse der Java Learning Topics 2018 finden sich auf der JetBrains-Website zur Ansicht. Wer Interesse daran hat, eigene Analysen auf Basis der Umfragedaten zu erstellen, kann die anonymisierten Rohdaten direkt downloaden. (map)